SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Butterfly in the Air 2

Geschichten:
Butterfly in the Air 2
Autor: Kermes, Zeichner: Li Ming, Tuscher: Pocket Chocolate

Story:
Um den Aufenthalt ihrer todkranken Mutter in einer teuren Spezialklinik finanzieren zu können, arbeitet Zhong Xiaoyin für den reichen Direktor des Krankenhauses als Sekretärin in seinem Hotel. Wegen Lan Dongchengs Interesses an ihr wird sie von den Kolleginnen und vor allem von ihrer Vorgesetzten Mai Lele gemobbt. Hin und wieder greift Dongcheng ein und verhindert ein Desaster, von den Intrigen ebenso wenig etwas ahnend wie Xiaoyin. Als jedoch das Computerprogramm, das sie entworfen hat, um einige Arbeitsvorgänge zu verkürzen, nach einem Sabotageakt bei der Vorführung nicht funktioniert, fühlt er sich von ihr blamiert und lässt sie fallen.

Aber es kommt noch schlimmer. Xiaoyin kann die Gefühle ihres hartnäckigen Verehrers Lu Xin nicht erwidern und versucht höflich, ihm das zu verstehen zu geben. Sie möchte weder zwischen ihm und Lele, die in Dongchengs Cousin verliebt ist, stehen, noch der Grund sein, dass sich die beiden jungen Männer als Rivalen betrachten. Xiaoyin weiß endlich, dass sie in Dongcheng verliebt ist, aber nach der misslungen Demonstration scheint es aus zu sein.

Und damit noch nicht genug: Da die Schmerzattacken öfter auftreten und schlimmer werden, lässt sich Xiaoyin untersuchen. Was sie erfährt, bereitet all ihren Hoffnungen ein jähes Ende…

Meinung:
„Butterfly in the Air“ ist einer der wenigen Manhuas, die den Weg nach Deutschland geschafft haben. Das vollfarbige Paperback sticht dem Leser sofort ins Auge - macht mit seinem hübschen Cover sofort neugierig! -, und auch die Handlung enttäuscht nicht, sofern man es melodramatisch und bunt wie in einem Bollywood-Film mag.

Der zweite Band wartet mit einigen tragischen Entwicklungen auf, die das erfahrene Publikum aufgrund der Andeutungen in Bd. 1 zweifellos kommen sah. Nachdem Xiaoyin wie Cinderella Einlass in die Welt der Schönen, Reichen und Mächtigen fand, fällt sie nun tief und das gleich dreifach: im Beruf, in der Liebe und gesundheitlich. Sie liegt buchstäblich schon am Boden, und das Schicksal prügelt noch weiter auf sie ein. Aber auch wenn sich die Handlung nun unweigerlich auf ein trauriges Ende zu bewegt, so besteht doch noch ein Funke Hoffnung, zumal einige Fragen ihrer Antworten harren.

Beispielsweise wundert man sich, weshalb sich die Familie Lan eines Mädchens aus einfachen Verhältnissen, das als Sekretärin für sie arbeitet, annimmt, welche Bedeutung dem Schmetterling zukommt, den Xiaoyin als abnehmbares Tattoo am Knöchel trägt und der sich als Motiv in dem Haus wieder findet, in das Dongcheng sie mitnimmt, warum Xiaoyins Mutter Dongcheng so sehr schätzt – und ob die Ärzte der Versuchsklinik nicht vielleicht doch noch alles durch die rechtzeitige Entdeckung eines Heilmittels zum Guten wenden können. Man darf spekulieren…

Auf jeden Fall ist die Geschichte packend, man freut sich und leidet mit den sympathischen Charakteren. Schade nur, dass die Story am Ende solch eine traurige Wende nimmt, die wie ein Hammer die trügerische heile Welt zerschmettert, denn die hübschen Illustrationen hätte man noch viel lieber mit einem heiteren Kontext verbunden gesehen.

Fazit:
„Butterfly in the Air“ ist die bittersüße Geschichte von Xiaoyin und Dongcheng, die sich zufällig kennen und lieben lernen. Ihre Beziehung wird von Beginn an überschattet von einer Tragödie, Missverständnissen, den Interventionen Dritter und nun auch noch einem fatalen Unglück. Nachdem der Ton zunächst recht beschwingt war, hält nun eine tiefe Traurigkeit Einzug. Diese Entwicklung kam zwar nicht überraschend, zieht den Leser aber dennoch tiefer in den Bann der Erzählung, da man wissen möchte, wie es für die Protagonisten weiter geht und ob nicht vielleicht doch ein Happy End möglich ist.

Der Titel wendet sich in erster Linie an Leserinnen ab 14 Jahre, die melancholische Liebesgeschichten mögen. Aber auch das männliche Publikum, das sich von den aparten Illustrationen anlocken lässt, sollte einen zweiten Blick riskieren.

Butterfly in the Air 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Butterfly in the Air 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Epsilon Verlag Mark O. Fischer

Preis:
€ 10,00

ISBN 13:
978-3-86693-003-2

164 Seiten

Butterfly in the Air 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • vollfarbiger, großformatiger Manhua
  • wunderschöne, realistisch-idealistische Illustrationen
  • bittersüße Romanze vor exotischer Kulisse wie in einem Bollywood-Film
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.01.2010
Kategorie: Butterfly in the Air
«« Die vorhergehende Rezension
X-Men Sonderband: Young X-Men 2
Die nächste Rezension »»
Butterfly in the Air 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.