SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.690 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Schlimme Finger

Geschichten:
Kap. 1 – 5 + Spiel mit dem Feuer
Autor: Rie Hinjoh, Zeichner: Rie Hinjoh, Tuscher: Rie Hinjoh

Story:
Hajime und Eiji sind Freunde, so lange sie zurückdenken können. Als Hajimes Eltern umziehen, kehrt er allein zurück, um wieder mit seinem Kumpel zusammen sein zu können. Sie besuchen dieselbe Schule, die gleiche Klasse und teilen sich im Wohnheim auch ein Zimmer. Alles scheint perfekt – bis Eiji gesteht, dass er schon seit langem in Hajime verliebt ist.

Was nun? Hajime interessierte sich bislang nur für Mädchen, und diese Eröffnung schockiert ihn sichtlich. Allerdings ist ihm ihre Freundschaft so wichtig, dass er Eijis Gefühle zu ignorieren versucht und so tut, als wäre nichts geschehen. Gelingen will ihm das jedoch nicht. Beide sind plötzlich befangen. Aber als Eiji unverhofft einen Anruf von seiner Ex bekommt, die gern wieder mit ihm zusammen wäre, verspürt Hajime plötzlich Eifersucht.

Die beiden ahnen nicht, dass einige ihrer Mitschüler ähnliche Probleme haben. Nicht jeder geht so gelassen mit den unerfüllbaren Wünschen um oder versucht gar, eine Lösung zu finden, die beiden gerecht wird. Wohnheimsprecher Jinguji erklärte sich seinem Klassenkameraden Kawamura mit viel dramatischeren Folgen …

Meinung:
„Schlimme Finger“ ist ein Boys Love-Manga, der wieder einmal im Schüler-Milieu spielt. Seinen Titel verdankt der Band dem lustigen Mini-Manga, der jedem Kapitel voran gestellt ist, und dem Umstand, dass man mit Fingern wohl ganz angenehme Effekte auslösen kann …

Die Story über zwei Paare, anhand derer demonstriert wird, dass ein Liebes-Geständnis, selbst wenn es keinen umgehenden Erfolg hat, gute oder negative Folgen für eine Freundschaft haben kann, bietet an sich nichts Neues. Vergleichbares hat man schon mehrfach gelesen („Takumi-kun“, „La Esperanza“, „High School Nights“…), aber die Mangaka werden offensichtlich nicht müde, das Setting und die entsprechenden Themen weiter zu strapazieren.

Immerhin gelingt es Rie Honjoh, die Geschichte nicht nur ansprechend zu illustrieren, sondern auch den Konflikt ihrer sympathischen Protagonisten nachvollziehbar zu schildern. Hajime und Kawamura sind nicht homosexuell, aber sie schätzen ihre Freunde so sehr, dass das Geschlecht schließlich keine Rolle mehr spielt, denn letztlich geht es um einen Menschen, den man sehr gern hat und den man auch auf ‚diese’ Weise zu lieben lernt. Eiji hat Glück, dass sich Hajime sehr schnell auf die neue Erkenntnis einstellt, während Jinguji erst einige unliebsame Erfahrungen machen muss.

Dadurch krönen einige sehr explizite Szenen die Handlung, welche den Manga zu einem 18+ Titel machen. Intime Momente, die gut umgesetzt werden, gefallen den Genre-Fans und wecken den Wunsch nach mehr.

Fazit:
„Schlimme Finger“ ist ein recht expliziter BL-Manga von Rie Honjoh („Hauptfach Liebe“, „Sexperimente“ u. a.), der zwar einmal mehr das Schüler-Milieu strapaziert, aber mit sympathischen Charakteren und ansprechenden Zeichnungen aufwartet, so dass Leserinnen ab 18 Jahre, die nackte Tatsachen sehen wollen, viel Spaß an der Lektüre haben. Man sollte jedoch auch Szenen verkraften können, die nicht nur eine heile Welt widerspiegeln.

Schlimme Finger - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Schlimme Finger

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-660-4

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische, nachvollziehbare Charaktere
  • ansprechende Illustrationen
  • expliziter Inhalt für reifere Leserinnen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.02.2010
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
The Legend of Zelda: Oracle of Seasons
Die nächste Rezension »»
Regeln der Liebe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.