SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Minimenschen Maxiausgabe 6

Geschichten:
Le pirate des campagnes, Dans les griffes du seigneur, Les rats de l'étable, Les locataires de Noel, Les petits hommes 12: Le Guepier, De Walging, Les petits Hommes 13: Les prisonniers du temps
Autor: Pierre Seron, Desberg, Mittéi, Zeichner: Pierre Seron


Story:
Ein Morgen wie jeder andere ..., voller Ruhe und Frieden ... Temperatur 16°C, leichter Bodennebel ..., als plötzlich ....

Wer hätte das gedacht. Als man eine Gruppe von Wissenschaftlern und Ingenieuren in dem kleinen Dorf Rajevols ansiedelte und diesem mit den besten und modernsten Laboren ausstattete, konnte niemand ahnen, was passieren würde. Als der jüngste der Wissenschaftler dem Direktor des Forschungszentrums einen seltsam geformten Stein brachte, wurde jeder - ob Mensch oder Tier - der mit diesem Meteoritenstück in Berührung kam auf die Größe eines Mausebabys zusammengeschrumpft. Es hatte ja schon einmal Meteoriteneinschlag gegeben, 1942 im Libyenfeldzug, mitten in der Schlacht zwischen Deutschen, Franzosen, Engländern.

Doch das war nicht der einzige Vorfall dieser Art. Auch schon ein paar Jahrhunderte früher sind Menschen zu Minimenschen geschrumpft und Régis Renaud und seine Freunde befinden sich urplötzlich - statt auf einem erholsamen Campingausflug - inmitten der kriegerischen Auseinandersetzungen zweier verfeindeter Burgherren, die seit dem Mittelalter kaum etwas dazu gelernt haben. Aber es kommt noch schlimmer.  Der Herzog von Habsgut versucht, mit Hilfe der kleinen Leute und ihrer Technologie, zu größerem Reichtum zu gelangen. Als sein Plan schief geht und er letztendlich selbst zur Minigröße geschrumpft wird, treffen die Minimenschen bei der Verfolgung des flüchtigen Herzogs auf eine noch viel ältere Kultur und noch viel größere Probleme.   

Meinung:
Der sechste Band der Maxiausgabe setzt die Gesamtausgabe der "Minimenschen" mit sechs Geschichten aus den Jahren 1980 bis 1990 (!)  fort. "Die Minimenschen" sind einer der Comic-Klassiker der Ecole Marcinelle und die Helden eines frankobelgischen Funnys, der im Jahr 1967 von Zeichner und Szenarist Pierre Seron für das Spirou-Magazin geschaffen wurde.

Mirage-Pilot Régis Renaud erhält durch die Erfindungen von Professor Joachim Hundegger die Möglichkeit, mit weit fortgeschrittener Technologie für die Sicherheit Rajevols und seiner Minibewohner zu sorgen. Ihnen fehlt es an nichts und die supermoderne Technolgie erlaubt Renaud und seinen Freunden immer wieder neue Ausflüge in die Welt der Großen - und der Kleinen ! - vor denen sie sich verstecken müssen. Seron erfindet immer neue Facetten um die kleinen Menschen.

Ob es die "Großen" sind, die sich der besonderen Eigenschaften der Minimenschen bedienen wollen, oder ob es die Entdeckung ist, dass es zu unterschiedlichsten Zeiten ähnliche Meteoreinschläge gegeben hat, die auch früher schon dazu geführt haben, dass Menschen auf minimale Größe geschrumpft sind. Seron und seine Mitstreiter - aber doch vor allem er selbst - verstehen es immer wieder aufs Neue, eine Grundidee in fantasievoll und urkomisch in lustige und unterhaltsame Geschichten umzusetzen.

Und gleich die erste Geschichte - Der Luftpirat - ist von niemand geringerem als Stephen Desberg geschrieben, der gerade erst mit dem Abschlussband von "Black Op" gezeigt hat, dass er einer der herausragenden Szenaristen der Comic Branche ist.

Fazit:
Schöne Gesamtausgabe - wirklich nicht nur für Nostalgiker. Der einzige Wermutstropfen ist, dass die Chronologie der Geschichten etwas merkwürdig anmutet.

Die Minimenschen Maxiausgabe 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Minimenschen Maxiausgabe 6

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,95

ISBN 13:
978-3-7704-3335-3

176 Seiten

Die Minimenschen Maxiausgabe 6 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Mehr Mini´s als Maxi´s
  • Eine Idee, die immer auf´s Neue funktioniert
Negativ aufgefallen
  • fehlende Chronologie
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.01.2010
Kategorie: Die Minimenschen
«« Die vorhergehende Rezension
Die Welt von Lucie 1: Und warum nicht die Hölle...
Die nächste Rezension »»
Black OP 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.