SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die zwölf Königreiche 3: Der östliche Meeresgott & Das Blaue Meer im Westen

Geschichten:
Autor: Fuyumi Ono, Zeichner: Akihiro Yamada, Tuscher: Akihiro Yamada

Story:
Bisher waren der König von En und sein Kirin Rokuta nur Nebenpersonnen, nun rücken sie in den Mittelpunkt des Geschehens und werden Teilnehmer einer dramatischen Geschichte. Auch wenn das Volk nicht wirklich mit der Regierung von König En zufrieden ist, weil er sich für alles andere, als sein Land zu interessieren scheint, steht Rokuta doch weiterhin treu zu ihm.

Dann allerdings wird Rokuta durch den Verrat eines alten Freundes in die Provinz Gen entführt, denn der dortige Vizegouverneur hat sich entschlossen, den König zu stürzen. Dafür muss dieser erst einmal die Unterstützung seines Kirin verlieren. Gefangen an dem fremden Hof erkennt Rokuta das Ausmaß der hinterhältigen Pläne und muss nun alles daran setzen, um den Bürgerkrieg im eigenen Land zu verhindern. Aber auch der König von En bleibt nicht untätig, denn er arbeitet daran, seinen Gegenspieler ohne Kampf und Blutvergießen auszuschalten.


Meinung:
Nach langer Zeit ist nun endlich der dritte Band um die  "Die zwölf Königreiche" erschienen und beleuchtet eine weitere Facette des Fantasy-Landes, in dem Magie und seltsame Wesen die Hauptrolle spielen.

Allerdings erweist sich das Intrigenspiel als recht verwirrend, da die Gegenwart immer wieder durch Erinnerungen von Rokuta unterbrochen werden, in denen man mehr über den Charakter und die Denkweise von König En erfährt, der im Roman selbst nicht zu Wort kommt. Die Intrigen werden dadurch nicht unbedingt leichter durchschaubar und vieles ist auch in der Kultur der Japaner begründet, so dass westliche Leser manchmal mit einem großen Fragezeichen über den Kopf dasitzen, wenn bestimmte Verhaltensweisen all zu fremd erscheinen.

Der Doppelroman ist sehr flüssig geschrieben, nicht unbedingt so spannend und aufschlussreich, wie man sich von einem Fantasy-Buch erhoffen sollte. Da der Autor sich oft genug selbst im Weg steht, weil er sich nicht entscheiden kann, welche Altersgruppe er ansprechen möchte - bleibt die Geschichte weder Fleisch noch Fisch, vor allem diesmal ist die Geschichte viel zu komplex um von Jüngeren verstanden zu werden, während der Stil eher einfach gehalten bleibt.

Wie auch schon seine Vorgänger erscheint "Die Zwölf Königreiche" als großformatiges Hardcover. Die Gestaltung sieht sehr edel aus, auch die Zeichnungen von Akihiro Yamada wirken dadurch eindrucksvoller.



Fazit:
"Die Zwölf Königreiche" wendet dieses Mal an Fans abenteuerlich-intriganter Fantasy, die exotische und farbenprächtige Hintergründe mit einer fantasievollen Kultur mögen, die sich ihnen nicht sofort erschließen mag. Dennoch bleibt fraglich, ob der Roman trotz seiner edlen Aufmachung wirklich Käufer außerhalb des Manga-Fandoms finden kann, da es auf dem deutschen Markt genug phantastische Werke gibt, die von der inhaltlichen Qualität und dem Ideenreichtum ihrer Autoren wesentlich spannender sind.



Die zwölf Königreiche 3:  Der östliche Meeresgott & Das Blaue Meer im Westen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die zwölf Königreiche 3: Der östliche Meeresgott & Das Blaue Meer im Westen

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 17,90

ISBN 13:
978-3867191937

272 Seiten

Die zwölf Königreiche 3:  Der östliche Meeresgott & Das Blaue Meer im Westen bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Der Roman wird in einer edlen Aufmachung präsentiert
Negativ aufgefallen
  • Stil und Inhalt sind sehr schlicht
  • Das Buch kann sich nicht entscheiden welche Altersgruppe es anspricht
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.01.2010
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Lebe deine Liebe 5
Die nächste Rezension »»
Anatolia Story 21
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.