SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hot Roomer 1

Geschichten:
Hot Roomer Bd. 1
Autor: Haruko Kurumatani, Zeichner: Haruko Kurumatani, Tuscher: Haruko Kurumatani

Story:
Die 16-jährige Schülerin Ruki hatte noch nie einen festen Freund. Ihre ganze Liebe gilt stattdessen den Helden romantischer Shojo-Mangas, insbesondere dem attraktiven Shun-sama. Ihre jugendlich wirkende Mutter, 34 Jahre alt und fünfmal geschieden, ist der Ansicht, dass es so nicht weitergehen kann. Darum sorgt sie unmittelbar vor einem Reiseantritt für eine große Überraschung.

Ruki traut ihren Augen kaum, als unverhofft Shun-sama vor ihr steht. Spontan küsst sie ihn – und begreift hinterher, dass das gar nicht möglich sein kann. Und tatsächlich stellt sich der Junge als der neue Untermieter und Mitschüler Senri vor. Die stürmische Begrüßung hat ihm sehr gefallen, und er wünscht, dass Ruki seine Freundin wird. Das geht dem unerfahrenen Mädchen viel zu schnell, vor allem da Senri keine Gelegenheit verstreichen lässt, Ruki seine Leidenschaft zu zeigen.

Zum Glück zieht auch Shinichiro, der als Host arbeitet, ein. Er wirkt immer wieder wie ein Puffer zwischen den beiden, denn Ruki kann sich kaum beherrschen, wenn sie Senri halbnackt sieht. Will er denn wirklich Ruki um ihrer selbst willen – oder ist es bloß die Hoffnung, schnell und unkompliziert Sex zu haben, die Senri lockt?

Meinung:
Romantisch-erotische Mangas für reifere Leserinnen gibt es nach langen Jahren, in denen nur das männliche Publikum bedient wurde, plötzlich wie Sand am Meer. Sie beginnen da, wo die Geschichten für jüngere Genre-Fans enden, nämlich beim ersten Kuss. Ab diesem ist die ‚Jagdsaison eröffnet’, und die Protagonistinnen können sich ihrer Verehrer kaum erwehren. Titel dieser Art sind „Love Celeb“, „Black Bird“, „Honey x Honey Drops“ und nun auch „Hot Roomer“.

Die Hauptfigur ist ein junges, ahnungsloses Mädchen, das in der Welt der supertollen Manga-Prinzen lebt und erfahren muss, dass die Realität doch etwas anders aussieht. Nachdem sie Senris Interesse auf sich zog, wird sie ihn nicht mehr so leicht los. Trotzdem sind sich beide unsicher: Will Senri bloß Sex, oder meint er es ernst? Sieht Ruki nur Shun-sama in ihrem Verehrer, oder mag sie ihn als die Person, die er wirklich ist?

Natürlich gibt es eine Menge Missverständnisse, die eine eindeutige und schnelle Antwort erschweren, und pikante Situationen, die mal wieder das merkwürdige Bild des unberührten Mädchens strapazieren, das unter der biederen Schale voller sexueller Begierden steckt und nur darauf wartet, dass einer kommt, der sie mal ‚so richtig ran nimmt’, denn ein Nein bedeutet Ja, und die Jungfrauen müssen zu ihrem Glück gezwungen werden, indem man auf die richtigen Stellen drückt...

Zwar ist „Hot Roomer“ in dieser Hinsicht nicht gar so explizit wie einige der genannten Serien und geht humorig an das Thema heran, parodiert es stellenweise schon, aber die Tendenz ist da, und man wundert sich wahrlich, was in den Köpfen der Autoren und vor allem der Autorinnen abläuft, dass sie eine so realitätsferne Geschichte schaffen, die gerade bei jungen Lesern eine völlig falsche Vorstellung von Liebe wecken kann – denn wer den Titel lesen will, liest ihn, Adult Label hin, Adult Label her. Vielleicht wären einige erklärende Fußnoten seitens der Verlage angebracht, dass es sich bei solchen Phantasien um reine Fiktion und nicht um die Realität handelt.

Wie auch immer: In „Hot Roomer“ wird das Rad nicht neu erfunden. Man hat alles in ähnlicher Form schon anderswo gelesen, die Genre-Archetypen und ihre Motive sind praktisch immer dieselben, ebenso das verzerrte Bild der Frau und die Einstellung zu Liebe und Sex, die nichts mit der Wirklichkeit gemein haben. Auch die Illustrationen heben den Titel nicht aus der Masse heraus, denn der Stil von Haruko Kurumatani ist vergleichbar dem von Tsubaki Nakashima („Chu Chu Chu“) oder Mizuto Aqua („Milk Crown“), die gern sehr junge und niedliche Figuren darstellen. Von den Zeichnungen her möchte man annehmen, der Titel wende sich an jüngere Shojo-Fans, aber der Inhalt mit all seinen erotischen Anspielungen ist an ein Publikum ab 15 Jahre adressiert.

Fazit:
Wer genug von den niedlichen Schüler-Romanzen hat, die alles, was nach dem Kuss kommt, der Phantasie der Leser überlassen, der kann nun auch zu Titeln greifen, die mehr zur Sache gehen und das erotische Moment in den Mittelpunkt stellen. „Hot Roomer“ ist nicht zu explizit, so dass jene, denen nackte Tatsachen noch zu explizit sind, austesten können, ob ihnen die Richtung gefällt. Man sollte ein wenig in dem Band blättern, ob er wirklich die Erwartungen erfüllt.

Hot Roomer 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hot Roomer 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-7134-6

192 Seiten

Hot Roomer 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • nicht zu explizit
Negativ aufgefallen
  • unrealistisches Frauenbild
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.01.2010
Kategorie: Hot Roomer
«« Die vorhergehende Rezension
Special A 8
Die nächste Rezension »»
MOSAIK: Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.