SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.558 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Welten des Schreckens 1

Geschichten:
Kala: „In den Fängen der Wambuli", Teil 1: Der Plan des Hexendoktors
Autor: Levin Kurio, Zeichner: Levin Kurio, Damir Hamidovic, Farben: Levin Kurio

Kala: „In den Fängen der Wambuli", Teil 2: Der Plan des Hexendoktors
Autor: Levin Kurio, Zeichner: Levin Kurio, Farben: Levin Kurio

Xydoon spricht
Autor: Levin Kurio, Zeichner: Klaus Scherwinski, Farben: Gunther Klippel

Argstein: „Der letzte Kuss“

Autor: Josef Rother, Zeichner: Eckart Breitschuh

Story:
Kala ist mit ihrem Saurierbruder Tyr in ein kleines Tal vorgestoßen, dass sehr friedlich aussieht. Doch schon bald ist Tyr verschwunden und wie sich herausstellt wurde er von den Wambuli gefangen genommen und gefügig gemacht. Auch Kala gerät in die Fänge des Stammes. Werden sie und Tyr irgendwann wieder frei sein?

Auf einem fremden Planeten sind zwei Astronauten gelandet, die auf der Suche nach wertvollen Rohstoffen sind. Doch sie sind nicht allein...

Der Förster soll in einer neuen Geschichte von Argstein einem verängstigten Almbewohner helfen. Der wird verfolgt und fürchtet um sein Leben. Und dabei hat alles so friedlich und schön begonnen...

Meinung:
Mit Horrorschocker bringt Weissblech mehrmals im Jahr bereits etliches an schockierenden Geschichten auf den deutschen Comicmarkt. Aber das Heft hat einen gravierenden Nachteil: Die Seitenzahl ist stark begrenzt. Und so kommt es vor, dass die Geschichten darin immer wieder einmal gehetzt wirken. Für Levin Kurio muss es also eine Wohltat gewesen sein mehr Seiten zur Verfügung zu haben. Das wird bestimmt auch der Grund dafür gewesen sein eine Ablegerserie zu starten. Alle paar Monate sollen die Welten des Schreckens also dem Leser noch mehr schockierendes servieren.

Das Mehr an Platz ist denn auch gleich bei der ersten Geschichte deutlich positiv zu spüren. Ein mehr als ordentlicher Aufbau der Geschichte war möglich geworden. Man erfährt einiges über die Wambuli, Tyr und Kala bekommen genügend Platz und der Ausgang der Geschichte ist überraschend. Herz, was will man mehr? Interessanterweise ist die Geschichte in zwei Teile unterteilt. Hätte es hier vielleicht eine Fortsetzungsgeschichte im Horrorschocker geben können? Die Zeichnungen sind gut, allerdings ist Tyr einige Male zu klein gezeichnet worden. Da hätte man etwas mehr drauf achten müssen.

Die zweite Geschichte ist zwar sehr kurz geraten, aber alle Science Fiction-Fans kommen hier bestens auf ihre Kosten. Die wenigen Seiten werden perfekt ausgenutzt und münden in einem überraschenden und schockierenden Finale. Die Zeichnungen von Klaus Scherwinski sind perfekt und passen super zu der düsteren Atmosphäre. So etwas in der Art des Öfteren zu lesen, wäre sehr schön.

Lange hat man auf eine Fortsetzung von Argstein warten müssen. Den Anfang machte Argstein noch bei der Ehapa Comic Collection, aber dann hörte man gar nichts mehr davon. Dafür melden sich Josef Rother und Eckart Breitschuh mit einer echten Hammergeschichte zurück. Hier passt einfach alles perfekt, sei es beim Aufbau der Geschichte, der Spannung, der Erotik oder auch beim Schluss. Und natürlich sind auch die Zeichnungen ein Augenschmaus.

Levin Kurio hat es als kleiner Verleger einmal mehr geschafft ein neues Produkt auf den Markt zu bringen, das in sich stimmig ist und seine Stammklientel sicher nicht verfehlen wird. Das Preisleistungsverhältnis stimmt, insbesondere, wenn man bedenkt, dass alle Geschichten in Deutschland entstanden sind. Die 68 Seiten wird man gerne des Öfteren sehen wollen im Comicladen.

Fazit:
Welten des Schreckens startet mit einer überzeugenden und spannenden ersten Ausgabe. Das macht sehr viel Lust auf mehr und es soll ja schon bald weiter gehen. Darauf kann man sich zu Recht freuen.

Welten des Schreckens 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Welten des Schreckens 1

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Weissblech Comics

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3-869590-07-3

68 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Richtig gute Geschichten
  • Gute Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.12.2009
Kategorie: Welten des Schreckens
«« Die vorhergehende Rezension
Allein 4: Die roten Hügel
Die nächste Rezension »»
Ohne viele Worte 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.