SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Des Teufels Geheimnis 1

Geschichten:
Kap. 1 – 5 + Nachwort
Autor: Hinako Takanaga, Zeichner: Hinako Takanaga, Tuscher: Hinako Takanaga

Story:
Eines Tages findet der Priester Mauro im Garten seiner Kirche einen jungen Mann in übler Verfassung. Obwohl Raoul Hörner und einen Schwanz hat, streitet er ab, ein Dämon zu sein. Mauro nimmt ihn trotz gewisser Vorbehalte bei sich auf und pflegt ihn, doch Nacht für Nacht leidet Raoul unter merkwürdigen Anfällen. In ein Krankenhaus will er nicht, da er fürchtet, man würde ihn als Versuchskaninchen missbrauchen. Mit der Zeit kommen die beiden einander näher, eines ergibt das andere, und das Erstaunliche ist, seit sie Sex haben, geht es Raoul bestens.

Das Glück der beiden wird jedoch von Baldur getrübt, der sich als Dämon und Raouls Bruder vorstellt. Baldur will Raoul, der als kleines Kind verloren ging, zurückholen. Raoul weigert sich, denn er liebt Mauro von ganzem Herzen. Dieser ist jedoch so verängstigt, dass er seinen Lover fortschickt. Vor lauter Kummer verwandelt sich Raoul in eine Kugel…

Der Student Shuji Hagino wird auf der Straße von einem Typen angemacht, dem er kurzerhand eins auf die Nase gibt. Wenig später begegnet er Kenya ein weiteres Mal, denn der Junge besucht die Klasse, die Shuji während seines dreiwöchigen Praktikums unterrichten soll. Kenya lässt nicht locker, Shuji fühlt sich bedrängt, und als auch noch ein Unfall passiert, gibt er das Praktikum auf. Verzweifelt sucht Kenya nach ihm, um sich zu entschuldigen…

Auf der Schule waren Tomomo und Yuba gute Freunde. Kurz bevor sich ihre Wege trennten, gestand Yuba Tomomo, dass er ihn liebt. Für Tomomo kam das völlig überraschend. Yuba bat ihn, nicht gleich zu antworten, sondern sich die Zeit zu nehmen, die er braucht, um darüber nachzudenken. Nun sind viele Monate vergangen, beide studieren, und Tomomo hat es noch immer nicht geschafft, sich bei Yuba zu melden. Als er schließlich mit seinem alten Handy Yubas Nummer wählt, existiert diese nicht mehr. Ist es schon zu spät und Yuba hat aufgehört zu warten?

Meinung:
„Des Teufels Geheimnis“ ist eine Sammlung kurzer Geschichten von Hinako Takanaga („Kleiner Schmetterling“, „Verliebter Tyrann“, „Kiss me, Student“ u. a.). Die Titelstory fällt mit drei Kapiteln am längsten aus und schildert, wie sich ein Priester und ein Inkubus ineinander verlieben und nach einigen Problemen trotz ihres gegensätzlichen Wesens miteinander glücklich werden. Die beiden anderen Geschichten sind im Schüler- bzw. Studenten-Milieu angesiedelt und beschreiben, wie junge Männer, die sich zu ihrer Homo- oder Bisexualität bekennen, durch Beharrlichkeit den Hetero ihres Herzens doch noch erobern.

Hat man schon so manchen Boys Love-Manga gelesen, kennt man die gängigen Themen, ob sie nun im Alltag oder im Reich der Phantasie angesiedelt sind. Im Prinzip geht es immer darum, dass Teens oder Twens, die nicht zwangsläufig homosexuell sind, im Laufe ihrer Kameradschaft entdecken, dass ihre Gefühle weiter reichen, dass sie Liebe für den anderen empfinden und diese mit allen Konsequenzen auskosten wollen. Die Probleme, die sich daraus ergeben können, sind kein großes Thema, denn es geht nicht um Aufklärung sondern um Unterhaltung und die Verherrlichung der gleichgeschlechtlichen Liebe, abgestimmt auf die Wünsche von jungen Frauen, die hier strikt zwischen Realität und Fiktion trennen und Letzteres bevorzugen.

Hinako Takanaga setzt dabei auf sympathische, attraktive Bishonen und Biseinen, an deren Kümmernissen man gern von der ersten bis zur letzten Seite teilnimmt. Ihre nachvollziehbaren Sorgen und Hoffnungen werden durch mitunter explizite Abbildungen gewürzt, die auch „Des Teufels Geheimnis“ zu einem 16+ Titel machen. Schätzt man zudem en zarten Stil der Künstlerin, der die Charaktere niedlich und nett wirken lässt, wird man auch an diesem Band viel Spaß haben.

Fazit:
EMA präsentiert vor allem die Werke von Makoto Tateno, Zhao Taishi und Eiki Eiki, Carlsen wartet mit You Higuri, Reiichiro Hiiro und Yaya Sakuragi auf, und bei Tokyopop sind es Yamane Ayano, Rie Honjo und Hinako Takanaga auf – um einige der jeweils wichtigsten Künstlerinnen im Bereich Boys Love zu nennen. Von Hinako Takanaga liegen bereits mehrere Serien und Oneshots vor, und nach wie vor freut man sich über jeden neuen Band von ihr, da sie die Geschehnisse leicht uns spielerisch inszeniert, sympathische Charaktere entwickelt und auch die intimen Momente gekonnt dazustellen weiß. Wer das Genre mag, kommt an ihren Mangas nicht vorbei.

Des Teufels Geheimnis 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Des Teufels Geheimnis 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-318-4

180 Seiten

Des Teufels Geheimnis 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • nette Geschichten
  • sympathische, attraktive Charaktere
  • zarte, ansprechende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.12.2009
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Between The Worlds 1
Die nächste Rezension »»
Bleach - All Colour But The Black
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.