SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Golden Boy 6

Geschichten:
Vol. 6
Autor: Tatsuya Egawa & his Asissants, Zeicher: Tatsuya Egawa & his Asissants, Tuscher: Tatsuya Egawa & his Asissants

Story:
War das Ende des fünften Bandes durch das Auftauchen einer gewissen Takako Nishibe etwas verhunzt, erfährt man nun mehr. Takako ist die reiche Tochter eines Großkonzernbesitzers und ein echter Snob. Sie hat einen recht merkwürdigen Weg gefunden, um sich neue Freunde zu machen: Sie lädt jemanden zu sich nach hause ein, tischt ihm ein reiches Essen auf, das mit einer Prise Abführmittel gewürzt ist. Was dann mit den armen “Gästen“ passiert, die plötzlich vor verriegelter Türe stehen, will ich lieber nicht genauer ausführen. Doch dann werden sie auf einmal freiwillig zu Takako’s Sklaven und führen mit ihr ein wahrhaft königliches Leben, zumindest glauben sie das. Außerdem hält Takako für ihre Freunde etwas Spezielles bereit, genannt “Das goldene Wasser“, das alle zu trinken bekommen, die ihr gefügig sind. Na, was könnte das bloß sein? Doch Naoko Katsuda und Kyoko Tachibana, Kintaro’s alte Freundinnen, sind fest entschlossen, Takako’s seltsamen Spielchen ein Ende zu bereiten, und zu diesem Zweck ist Kyoko, die immer noch ihre tollen Spiele entwickelt (s. Golden Boy Band 5), Lehrerin an der Schule geworden, zu der Takako geht. Doch wo ist denn unser Held Kintaro? Der ist mittlerweile Takako’s Butler, und als er schließlich alle drei Frauen auf einem Haufen trifft, kann er sich für keine von ihnen entscheiden. Kyoko schließlich unterzieht mit ihren Spielen jeden einzelnen von Takako’s Sklaven ihrer Gehirnwäsche, auch Kintaro, und Takako’s “beste Freundin“, Kiyoko Yamada, die sich von da an heftigst gegen ihre Herrin auflehnen. Schließlich entscheidet Takako sich, diese Simulation selbst einmal auszuprobieren – mit überraschendem Ergebnis.

Meinung:
Das Warten hat ein Ende, Kintaro ist wieder da, zumindest habe ich das gehofft. Fairerweise aber erst einmal die guten Nachrichten: Endlich ist Golden Boy, eindeutig ein Hentai-Manga vom ersten Band an, mit einem leuchtend roten “Ab 18“ Siegel versehen worden. Da hören die guten Nachrichten aber auch schon wieder auf. Die Story über Kyoko und ihre tollen Simulationen wird von Band zu Band neu aufgewärmt, und lockt so langsam niemanden mehr zum Kauf, noch dazu taucht Kintaro so gut wie gar nicht auf. Die Sache mit dem goldenen Wasser ist so ziemlich das Abstoßendste, was ich bisher zu lesen hatte und ich beginne mich zu fragen, ob ein Hentai-Manga mit Story denn zuviel verlangt ist, sämtliche verfügbaren Körpersäfte spritzen wieder meilenweit. Golden Boy beinhaltete auch mal ein gewisses Comedy-Element und hübsche Zeichnungen, das Eine hat jedoch vollkommen aufgehört, von Letzterem ist nicht mehr viel zu sehen, besonders deutlich wird der Vergleich auf Seite 88, wo man eine Collage aus vorangegangenen Szenen zwischen Kintaro und Naoko sehen kann. Außerdem sind die unteren Regionen der Charaktere mal verdeckt (S.130), meistens aber eh kaum zu erkennen, des Zeichenstils wegen. Vernünftige Proportionen sind in der deutlichen Hast des Gezeichneten auch öfters nicht auszuarbeiten, eine Sache, die für einen Manga dieser Art doch gar nicht so verkehrt wäre. Dazu folgt am Ende des Bandes wieder die übliche Predigt über die Schlechtigkeit der Menschen. Langsam dämmert es mir, warum der Band mit “Die ultimative Gier“ betitelt wurde.

Fazit:


Golden Boy 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Golden Boy 6

Autor der Besprechung:
Malindy Hetfeld

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
3-551-76156-6

200 Seiten

Golden Boy 6 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Wirklich nur Freunde heftiger Hentai-Action zu empfehlen
Negativ aufgefallen
  • Story (falls vorhanden)
  • Zeichnungen
  • Kein Kintaro
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3.17
(6 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.11.2003
Kategorie: Golden Boy
«« Die vorhergehende Rezension
DC präsentiert 17
Die nächste Rezension »»
Die Fantastischen Vier - Vol 4 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.