SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Golden Boy 5

Geschichten:
Abschied von der Schulbank
Autor: Tatsuya Egawa, Zeicher: Tatsuya Egawa and his Assistants, Tuscher: Tatsuya Egawa and his Assistants

Story:
Kintaro ist immer noch als Miho Midorigawa auf einer Mädchenschule, und mittlwerweile hat er es zur beliebtesten Schülerin gebracht. Nach und nach verlieben sich immer mehr Mädchen und auch Lehrerinnen in ihn, da sie sein liebes Wesen sehr zu schätzen wissen. Auch als Kintaro einen Lehrer von einer anderen Schule und seine Schwimmlehrerin in Flagranti erwischt, hält er dicht. Auch die echte Miho hat ihn so langsam mehr als nur gern. Ab und an tauscht Kintaro mit ihr, wenn ihr langweilig ist, oder sie sehen will, wie weit er es gebracht hat. In all dem Glück wird Kintaros Geheimnis aber irgendwann gelüftet... In den letzten Studien dann übernimmt Kyoko Tachiba, auch als Shizuka aus dem dritten Band bekannt, die Hauptrolle. Sie liebt Kintaro so sehr, dass sie ebenfalls auf einem Fahrrad losdüst, um ihn zu suchen. Auf ihrer Suche landet sie bei den Katsudas, der Familie um Bürgermeister Katsuda, der Kintaro im ersten Band in seine Dienste stellte. Kyoko unterjocht die ganze Familie mit der in GB üblichen Methode, auch Kintaros alte Flamme Naoko, die weiterhin glaubt, die Einzige für ihn zu sein. Bald gibt Kyoko ein Videospiel preis, das den Spieler alles tun lässt, was er gern möchte. Erzfeinde verprügeln, mit allen Frauen der Welt ins Bett steigen... bei den Katsudas ist es ein Hit. Die Suche nach Kintaro gerät in den Hintergrund, vielmehr will Kyoko Naoko und ihren Eltern zeigen, wie schlecht die Welt ist...

Meinung:
Seeehr seltsames Ende. Das letzte Kapitel von Golden Boy wird zu einer Art “Rettet unsere Erde“-Moralpredigt, die uns vor Augen hält, wie verkommen unsere Erde doch ist. Nicht nur, dass dieses Konzept kein bisschen in die Reihe oder überhaupt in die Serie passt, nein, der geneigte Leser erfährt noch nicht einmal, wohin Kintaro Oe verschwunden ist. Wahrscheinlich wieder lernen, lernen, lernen...

Fazit:


Golden Boy 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Golden Boy 5

Autor der Besprechung:
Malindy Hetfeld

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
3-551-76155-8

216 Seiten

Golden Boy 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Das es doch tatsächlich eine Frau gibt, die Kintaro von Grund auf liebt
  • Und das die Frauen Kintaros Taten auch mal zu schätzen wissen
Negativ aufgefallen
  • Es wird immer noch ohne Zusammenhang miteinander geschlafen
  • Ende offen und recht unverständlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.01.2003
Kategorie: Golden Boy
«« Die vorhergehende Rezension
Macross 7Trash 2
Die nächste Rezension »»
Vampirella Neue Serie 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.