SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman R.I.P. - Das Erbe

Geschichten:

Der grosse Sprung ... ins Nichts - Epilog
Autor: Peter J. Tomasi, Zeichner: Doug Mahnke & Shawn Moll, Inker: Christian Alamy & Rodney Ramos, Colorist: Hi-Fi

Waffenstillstand
Autor: Peter J. Tomasi, Zeichner: Don Kramer, Inker: Jay Leisten, Faben: Hi-Fi

Ein schwarzer Morgen
Autor: Peter J. Tomasi, Zeichner: Don Kramer, Inker: Jay Leisten, Sandu Florea, Rodney Ramos, Farben: Hi-FI

Robin stirbt im Morgengrauen
Autor: Fabian Nicieza, Zeichner: Freddie Williams II, Farben: Guy Major



Story:
Nightwing und Robin müssen die schwere Zeit nach Batmans Tod überstehen. Voller Trauer und vom Verlust des langjährigen Weggefährten und Mentors gezeichnet, darf es keinen Stillstand geben, da die Schurken keinesfalls zur Ruhe gekommen sind. So bleibt den Hinterbliebenen um Alfred Pennyworth nicht lange Zeit, das Geschehen zu verarbeiten. Sie müssen sich neu aufstellen, um dem Verbrechen entgegenzutreten und die Bürger Gotham Citys zu schützen.

Meinung:
Dieser Sonderband fasst gleich mehrere Storylines zusammen und führt sie zu Ende. Mit den Ausgaben 151 ("Der große Sprung...ins Nichts – Epilog"), 152 ("Waffenstillstand") und letztendlich der finalen "Nightwing"-Ausgabe Nummer 153 mit dem Titel "Ein schwarzer Morgen" endet diese US-Serie dramatisch. Das schwere Schicksal, welches Nightwing alias Dick Grayson nach Batmans Tod in Grant Morrisons "Batman R.I.P." auf den Schultern lastet, ist für den ersten Robin nur schwer zu fassen. In Nightwing 151 stattet der dunkle Held dem inhaftierten Two Face einen Besuch ab, der ihn ohne zu zögern mit seinen Ängsten um die Zukunft ohne den väterlichen Freund Bruce konfrontiert. Zudem verlässt eine vertraute Freundin die Stadt und kehrt Gotham den Rücken, bevor die verbliebenen Superhelden Batman die letzte Ehre erweisen müssen. Ohne zu verschnaufen macht sich Nightwing in der nachfolgenden Story (152) zu einem riskanten Treffen mit Bösewicht Ra's Al Ghul auf, dem es um nichts anderes geht, als die neue Situation auszuloten. Letztlich bleibt Dick nur noch die Erinnerung an die Anfänge seiner gemeinsamen Zeit mit Bruce und so erzählt die abschließende 153. Episode, wie Dick, Tim und Alfred gemeinsam in Wayne Manor die einschneidenden Geschehnisse verarbeiten und sich zusammen der inneren Leere stellen. Ähnlich düster geht auch die US-Serie um "Robin" mit Folge 183 zu Ende. "Robin stirbt im Morgengrauen" zeigt abschließend, wie Robin mit dem schweren Verlust seinerseits umgeht. Nach einer harten Auseinandersetzung mit Lady Shiva legt Tim den Grundstein für seine zukünftige Zeit als maskierter Rächer, mit Nightwing an seiner Seite...

Die Auseinandersetzung mit dem Verlust des dunklen Rächers durch den Tod von Bruce Wayne ist der fokussierte Handlungsstrang in diesem Sonderband. Alfred, Nightwing und nicht zuletzt Robin müssen schnell entscheiden, wie es nach dem einschneiden Erlebnis weiter geht, denn die Verbrecherelite Gothams steht bereits parat um die gewonnene Freiheit auszunutzen. Die Helden ergreift so mancher (Selbst-)Zweifel, alle Figuren sehen sich einer gewissen Ratlosigkeit gegenüber, wie es denn nun weiter gehen soll. Am Ende treten alle in ihren persönlichen Teil der großen Fußstapfen und stellen sich den Herausforderungen auf ihre Art. Ähnlich düster wie diese Handlungsebene aller Episoden, ist die grafische Umsetzung der Comics in diesem Band geraten. Dunkel und gefährlich wirken die Bilder auf den Leser. Depressiv und traurig ist das Empfinden, wenn sich die Hinterbliebenen über den Verlust unterhalten. Bedrohlich und zwielichtig lässt die grafische Gestaltung die Zeichnungen bei den Sequenzen mit den gegnerischen Charakteren erscheinen. Mit schwarz, blau, und grau überwiegen die kalten Farben und nur selten kann ein warmer (Farb-)Schein wahrgenommen werden. Zeichnerisch sind diese vier gesammelten Bände solide und zur Story passend sehr rau gehalten. Die Empfindungen der Charaktere, besonders der verrückte Wahn des Two Face in "Der grosse Sprung...", sind hervorragend zu Papier gebracht und verbildlichen die Gefühlswelt der Charaktere. Schwach hingegen ist die Tatsache, dass inhaltlich außer ein paar Anfeindungen durch die Bösewichte nicht wirklich etwas passiert und es einzig und allein darum geht, die Trauer bei den Hinterbliebenen auszudrücken.

Fazit:
"Batman R.I.P. - Das Erbe" schließt düster und dramatisch die Serien "Nightwing" und "Robin" ab und beschreibt die direkte Zeitspanne nach dem Tod Bruce Waynes. Zentrale Aspekte sind Trauerbewältigung und Zukunftsgestaltung sowie die Wahrnehmung der Superhelden-Aufgaben der "Hinterbliebenen". Diese Inhalte werden grafisch hervorragend umsetzt und alle Episoden schließen ihre jeweiligen Reihen mit einem zur Situation passenden düsteren Ende ab. Ein wenig mehr Inhalt würde den Storys allerdings nicht schaden, trotzdem ist der Band lesenswert und beschwört ein Szenario der Unsicherheit und (Selbst-)Zweifel herauf.

Batman R.I.P. - Das Erbe  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman R.I.P. - Das Erbe

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Paninicomics

Batman R.I.P. - Das Erbe  bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Storys dunkel und atmosphärisch
  • Starke Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Zu wenig Gehalt auf der Inhaltsebene
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.11.2009
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Miss Endicott 1: Die Vergessenen
Die nächste Rezension »»
Silver Diamond 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.