SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.132 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Das Goldene Jahrhundert 1: Alphonse

Geschichten:
Le Grand Siecle: Alphonse
Autor, Zeichner: Simon Andriveau

Story:
Frankreich im Jahre 1666, zu Zeiten des Sonnenkönigs Ludwig XIV. In dieser Zeit lebt der Tagelöhner Alphonse, der versucht, sein tristes Leben in Alkohol zu ersäufen. Sein einziger Lichtblick ist es, einmal im Monat bei Ritter Henry von Beaumont Waren abzuliefern und einen Blick auf dessen hübsche Tochter zu werfen. Doch dieses Mal gerät er in einen ordentlichen Schlamassel. Als er zum Hof des Ritters kommt wird er Zeuge, wie Beaumont und seine Tochter Opfer eines Überfalls werden. Die Mörder mit ihrem Anführer Moplai sind auf der Suche nach einem mysteriösen Autopsiebericht. Ohne weiter nachzudenken, schnappt sich Alphonse den jungen Sohn von Beaumont und gemeinsam gelingt es ihnen zu fliehen. Sie finden Unterschlupf bei einer Gruppe von Zigeunern und für Alphonse und Bernard beginnt ein völlig neues Leben voller Abenteuer mit neuen Freunden und und genügend Feinden, den jedes Mittel recht ist, um das Geheimnis des Autopsieberichtes in die Finger zu bekommen.

Meinung:
Die Geburt Ludwigs XIV. im Schloss Saint-Germain-en-Laye erschien vielen als glückliches Ereignis, denn 23 Jahre lang war die Ehe seiner Eltern Ludwig XIII. und Anna von Österreich ohne Nachkommen geblieben. Durch seine Geburt wurde die befürchtete Thronfolge von Gaston d'Orléans ausgeschlossen. Kein Wunder also, dass lange die Meinung vorherrschte, Ludwig XIII. sei zeugungsunfähig und mithin der spät geborene Thronfolger kein rechtmäßiger König.

Vor diesem Hintergrund erzählt Simon Andriveau seine nicht ganz klassische aber dennoch rasante Mantel und Degen Geschichte um den Trunkenbold Alphonse, den ein einziger Lichtblick davor bewahrt, sein ödes Leben in der vorgezeichneten Art und Weise weiter zu führen.

Andriveau, dessen Stil irgendwie wie eine Mischung aus Barus einfachem Strich und Régis Loisls Zeichenkunst aussieht, gelingt es schon mit seiner ersten Arbeit ein kleines Meisterwerk abzuliefern. Abenteuer, Intrigen, Liebe und Leidenschaft werden ganz im Stile eines großen Klassikers gemixt und machen "Das goldene Zeitalter" zu einem mehr als lesenswerten Erstlingswerk.

Fazit:
Schönes Debüt eines neuen Talentes.

Das Goldene Jahrhundert 1: Alphonse - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Das Goldene Jahrhundert 1: Alphonse

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 13:
978-3-86869-038-5

48 Seiten

Das Goldene Jahrhundert 1: Alphonse bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Mantel und Degen
  • ... aber nicht ganz so klassisch
  • ... und dafür besser
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(6 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.08.2009
Kategorie: Das goldene Jahrhundert
«« Die vorhergehende Rezension
Söldner 2: Drekkars
Die nächste Rezension »»
Ethan Ringler 3: Unsichtbare Schatten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.