SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb
10 Jahre Die Virtonauten von Remory


In der Datenbank befinden sich derzeit 202 Portraits. Alle Portraits anzeigen...

Portrait - comicplus+
Anfang 1985 machten sich der ehemalige Carlsen-Lektor Eckart Sackmann und der Grafik-Designer Peter H�rndl selbst�ndig. Unter dem Label comicplus+ wollten sie einen Verlag mit einem breiten Programm von Comics f�r Kinder und �ltere Leser aufbauen. Mit Funny-Serien von Andr� Franquin, Uderzo/Goscinny und Roba, aber auch mit Erwachsenen-Titeln wie "Anna Stein" oder "Im Schatten des Neumonds" konnte sich comicplus+ rasch einen Platz in der Lesergunst sichern.

Heute ist comicplus+ einer der wenigen Verlage, die der europ�ischen Erz�hltradition treu geblieben sind. Die Kindercomics sind aus dem Neuheitenangebot verschwunden, das jetzt bestimmt wird von Serien mit gut erz�hlten Geschichten (zum Beispiel "Der Schrei des Falken", "Hopfen und Malz"). In Zukunft sollen verst�rkt deutschsprachige Autoren verpflichtet werden. Au�erdem startete im Jahr 2000 eine neue Reihe mit ausgew�hlten Einzelb�nden (comicplus+ contura).

Ein 1990 zus�tzlich gegr�ndetes Label mit dem Namen Luxor vereint eine kleine Kollektion an erotischen Comics.

Im Verlag Sackmann und H�rndl erscheint seit 1987 auch die Zeitschrift RRAAH!, das f�hrende Comic-Fachblatt im deutschsprachigen Raum. RRAAH! ist vom Buchverlag comicplus+/Luxor unabh�ngig und informiert viermal j�hrlich fundiert und unterhaltsam �ber das Comicgeschehen im Lande.
Adresse: Eppendorfer Weg 67
Ort und PLZ: 20259 Hamburg
Land: Deutschland
Telefon: +49-40-4912121
Telefax: +49-40-4918384
Homepage: www.comicplus.de
Alle Rezensionen von comicplus+ anzeigen
Alle Produkte auf der Checkliste von comicplus+ anzeigen
Karte Karte vergrernKarte verkleinern