SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Die San Diego Comic Con

Unter dem Motto "Der Comicologische Kongress präsentiert" lädt Heiner Lünstedt an jedem Tag unterschiedliche Menschen aus dem Comicbuisness ein und diskutiert mit ihnen über jeweils verschiedene Themen. Heuer war Klaus Schikowski eingeladen, der als Comic-Fachjournalist unter anderem für die Comixene tätig ist und mit Heiner Lünstedt von der diesjährigen San Diego ComicCon(vention) einen bunten Strauß an Geschichten und Fotos mitgebracht hatte.

Der größte Teil der Veranstaltung wurde von der Filmindustrie belegt, die mit Kasssenschlagern wie Harry Potter und Star Wars eine große Menge an Fans begeisterte und bediente. Wer möchte, konnte sich rund um die uhr Trailer anschauen, aber auch Sets von Tim Burtons Corps Bride oder aus dem neusten Wallace-und-Gromit-Film anschauen.

Ebenfalls auf großen Ständen vertreten waren die Big Player im Geschäft wie Dark Horse, Image und im Zusammenhang mit dem Filmgeschäft der Warner Bros. natürlich auch DC Comics.

Marvel ist seit Jahren nicht mehr auf der Convention vertreten, da sie zusammen mit dem Wizard-Magazin eine eigene Roadshow haben, die durch einige große Städte Amerikas tourt. Nichtsdestotrotz wurde eine Menge geboten. So ziemlich alles, was Rang und Namen im Comicgeschäft hat und hatte war anwesend und immer für ein kleines Schwätzchen von Fan zu Idol bereit. Andernfalls möge man Intros von Neil Gaiman lesen oder Chasing Amy anschauen. ;-)

Die Convention schlägt hiesige Veranstaltung um mehrere Größenordnungen. In 30 Sälen, von denen der größte 6.000 Zuschauer fasst, finden die vier Tage lang ununterbrochen Podiumsdiskussionen statt. Ebenfalls für deutsche Verhältnisse eher ungewöhnlich ist die hohe Zahl an Leute, die in Verkleidung als Comic- oder Filmhelden rumlaufen. Allerorten traf man auf Stormtrooper, Predator, Superhelden aller Art und Farben, Manga- und Animehelden und reine Fantasiekostüme in die ihre Besitzer durchaus mal 4.000$ reingesteckt hatten.

Leider viel zu kurz aus Sicht meiner persönlichen Interessen sind die kleinen, unabhängigen Verlage und Zeichner gekommen, die jedes Jahr auf der ComicCon ein Stelldichein haben in der Hoffnung einen Vertrag zu kriegen und/oder um sich zu treffen und auszutauschen.

Nichtsdestotrotz waren Vortrag und Bilder unterhaltend und gut aufgemacht und haben in mir den Wunsch bestärkt, auch auf die San Diego ComicCon zu fahren.



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 03.09.2005 - 10:39
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Timo Dlugokinski-Thoma
«« Der vorhergehende Bericht
Die wahren Highlights
Der nächste Bericht »»
Ausgeschlafen