SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Verleihung PENG! - der Münchner Comicpreis

Einen Bericht zur Verleihung des diesjährigen PENG!-Preises auf dem Comicfestival München wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Als Videomitschnitt können wir Euch die Veranstaltung diesmal leider nicht bieten; warum, dazu im Folgenden mehr.

Die Preisverleihung fand auf der Bühne statt, die sonst für die Signieraktionen genutzt wurde. Dazu hatte man dicht an dicht Stühle in die Gänge zwischen den Verlagsständen gestellt. Leider war zumindest von einigen Plätzen aus die Bühne zu rund einem Viertel von Werbetafeln verdeckt. Hier besteht für 2013 die Möglichkeit für Verbesserungen.

Als Vorprogramm hatten die Organisatoren eigens eine bayrische Musikcombo engagiert. Wer jetzt aber befürchtete, sich die angekündigten 45 Minuten lang "Dicke-Backen-Musik" a la Florian Silbereisen und die Ramdösigen Hinterwäldler anhören zu müssen, sah sich glücklicherweise getäuscht. Das Trio gab sich durchaus Mühe, den Geschmack der versammelten Comicfans zu treffen und dabei auch das alpenländische Klischee hinter sich zu lassen. Ob man "Beinhart" ausgerechnet auf Akkordeon, E-Bass und Konzertgitarre spielen muss, ist dann allerdings Geschmackssache. Dat muss doch eigentlich kesseln, Jungs! Den Rest des Vorprogramms bestritten die Strawberry Heroes, die gleich eine ganze Riege Superhelden und -schurken auf einen armen Comiczeichner losließen. Das bewusst schlechte Timing und übertriebene Spiel wird manchen an die Batman-TV-Serie aus den 1960ern erinnert haben.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
10 Jahre Cross Cult - Fete Fahr Sindram mit dem PengPreis v. Gerhard Schleg
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Peng! - Peisverleihung

Aber natürlich stand im Mittelpunkt der Veranstaltung die eigentliche Preisverleihung. In den meisten Kategorien konnten die Fans vor dem Festival online ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben. Und die Preisträger sind

  • Sonderpreis für besondere Leistungen für die Münchner Comic-Kultur: Ralf Palandt und Gerhard Schlegel, für die langjährige Organisation des Comicfestivals in der Vergangenheit
  • Beste Comic-Verfilmung: Kick-Ass (Regie: Matthew Vaughn)
  • Beste Neuveröffentlichung eines Klassikers: Prinz Eisenherz-Gesamtausgabe (BocolaVerlag)
  • Beste Comic-Sekundärliteratur: 75 Jahre DC Comics (Paul Levitz)
  • Bester Manga aus Deutschland: Stupid Story (Anna Hollmann)
  • Bester Manga aus Japan/Ostasien: One Piece (Eiichiro Oda)
  • Bester nordamerikanischer Comic: All-Star Superman (Grant Morrison, Frank Quitely)
  • Bester europäischer Comic: Blacksad 4 - Die Stille der Hölle (Juanjo Guarnido, Juan Diaz Canales)
  • Bester deutscher Online-Comic: Das Leben ist kein Ponyhof (Sarah Burrini)
  • Bester deutscher Comic: Haarmann (Peer Meter, Isabel Kreitz)
  • Sonderpreis für das Lebenswerk: Helmut Nickel

Zu jeder Kategorie wurde der Preisträger oder ein Vertreter auf die Bühne gebeten, und es gab eine Laudatio. Letztere waren von unterschiedlicher Qualität. Während der Laudator beim besten deutschen Online-Comic eher darüber referierte, was er sich alles fälschlicherweise unter dem Titel "Das Leben ist kein Ponyhof" vorgestellt hatte, setzte Laudator Hartmut Becker seine Aktion von einer früheren Preisverleihung intelligent fort. War Becker damals einfach mit Rucksack auf die Bühne gekommen, hatte er diesmal im Backpack ein paar Exponate aus seiner Sammlung dabei, passend zur langen Veröffentlichungsgeschichte des Preisträgers "Prinz Eisenherz".

Leider hatten wir uns bei der Länge der Veranstaltung, beziehungsweise der dafür notwendigen Kamera-Kapazität, verschätzt. Das und die oben erwähnte Sichtblockade führen dazu, dass wir Euch keinen Videomitschnitt in einer Qualität anbieten können, wie Ihr es von uns erwarten könnt. Fotos werden wir allerdings noch nachreichen.



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 04.07.2011 - 00:07
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Henning Kockerbeck
«« Der vorhergehende Bericht
Der große Unbekannte in Comicform
Der nächste Bericht »»
Gastbeitrag: Comic Festival München: Anfängerbonus für die Veranstalter