SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Aktion: Der 5-Stunden-55-Minuten-Joscha-Sauer-Signier-Marathon
Anlässlich der Buchmesse in Frankfurt a. M. und der Veröffentlichung seines fünften Nichtlustig-Albums trat auch dieses Jahr Joscha Sauer zu einem besonderen Signiermarathon an. Ganz Olympionike wollte er für seine Fans ganze 5 Stunden und 55 Minuten ausharren, Autogramme geben und für jeden, wirklich jeden ein zusätzliches Bild anfertigen. Soviel Mühe kostet natürlich Zeit, die der Zeichner aber sicherlich gerne zur Verfügung stellte.

Anstehen ist zwar für viele nichtlustig, aber gleich zu Beginn bildete sich eine lange Schlange, um an die begehrten Nummerntickets zu gelangen. Denn für mehr als 40 Personen alle zwei Stunden zu unterschreiben und zu zeichnen, war selbst für den inzwischen geübten Joscha Sauer schwer zu schaffen. Schon so war der Signiermarathon für ihn eine Art Übungszeichnen extrem.

Die Mühe, die es ihn gekostet haben muss, sah man dem Zeichner jedoch nicht an. Joscha Sauer nahm sich für jeden Zeit und gab jedem eine individuelle Zeichnung mit auf den Weg, mal nach Wunsch, mal frei nach Gusto. Da wird dann langsam verständlich, warum es diesmal wieder ein Marathon sein musste. Anders wäre diese „individuelle Betreuung“ gar nicht anders zu bewältigen gewesen. Gut Ding will nun mal Weile haben.

Ab und an mussten ein paar der Fans erst einmal in die Nummernvergabe eingewiesen werden und unter Umständen auf einen Ausgabetermin zu einer etwas späteren Uhrzeit verwiesen werden. Das bisschen an Logistik nahmen die Nichtlustig-Freunde gerne in Kauf und kamen brav zwei Stunden später zurückgedackelt, um bei der nächsten Runde dabei zu sein.

Einen besonderen Preis bekamen diejenigen der Wartenden, die am 5.5. ihren Geburtstag feierten. Sie bekamen von Joscha Sauer seinen neuen Band Nichtlustig 5 gänzlich umsonst. Während ein paar Mai-Geburtstagsler auftauchten, kam niemand, um das zweite Schmankerl des Tages abzuholen. Diejenigen, die am 5.5.1955 geboren waren, hätten alle fünf Nichtlustig-Bände als Geschenk bekommen. Selbstverständlich mit Signatur des Meisters selbst.

Für alle reichte es am Ende aber doch nicht. Die Stifte leer geschrieben, das Handgelenk nach soviel Arbeit bestimmt erschöpft, mussten mehr als dreißig Fans auf den normalen Signiertermin am nächsten Tag vertröstet werden. Und das obwohl Joscha Sauer seine Zeit deutlich überzog. Am Ende hatte er knapp sechs Stunden und zwanzig Minuten ununterbrochen Autogramme gegeben und seine typischen Ein-Bild-Sketche zu Papier gebracht. Etwa 130 Personen hatte er kommen und gehen sehen. Dementsprechend ausgelaugt und hinüber war Joscha Sauer zum Abschluss dann auch.

Doch ein nächstes Mal wird es sicherlich wieder geben.



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 11.10.2010 - 14:47
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Alexander Smolan
«« Der vorhergehende Bericht
Gespräch: Das Comic-Frühstück mit Splashcomics Gratis Comic Tag
Der nächste Bericht »»
How to draw The Simpsons