SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Das alte Rathaus in München
Wir wollen hier in einer kleinen Artikelserie die verschiedenen Veranstaltungsorte des Comicfestivals München ins Auge nehmen.

Das Comicfestival, das noch 2005 schlicht Comicfest hieß, hat seit 2007 eine Heimat. In den Jahren zuvor war man mehrfach von einer Location zur nächsten gewechselt. Nun ist man mit der Verlagsmesse im Alten Rathaus in München zum zweiten Mal zu Gast und wir wollen die Gelegenheit nutzen und Euch dieses Gebäude vorstellen.

Mittlerweile ist das Alte Rathaus seit 135 Jahren der Sitz des Stadtrates, im Saal des Alten Rathauses werden vor allem repräsentative Aufgaben wahrgenommen. Es liegt im Osten des weltberühmten Marienplatzes, dem Rathausplatz in München. Millionen von Touristen sind bereits daran vorbei gegangen, haben es vielleicht aufgrund des alles beherrschenden neuen Rathauses auch übersehen.

Das Gebäude an sich ist bereits sehr viel älter. Zwischen 1470 und 1480 wurde es als Ersatz eines Gebäudes errichtet, das 1460 einem Blitzschlag zum Opfer fiel. Das Comicfestival findet also in historischen Mauern statt, die zwischen 1480 und 1874 immerhin fast 400 Jahre die Stadtverwaltung beheimateten. Dann erst zog man zum Teil in das neue Rathaus um.

Für weitere Funktionen bitte hier klicken!


Die Verlagsmesse findet vor allem im und vor dem Ratssaal statt, der zur Spätgotik gezählt wird und heute noch als architektonische Meisterleistung der Münchner Gotik angesehen wird. Allerdings ist lange nicht mehr alles originalgetreu, denn im zweiten Weltkrieg wurde das alte Rathaus schwer beschädigt, der Turm gar abgerissen, um Panzern Platz zu machen. Der Turm wurde erst 1971 bis 1974 wieder rekonstruiert, während das Gebäude selbst zwischen 153 und 1958 in den Originalzustand versetzt wurde. Alle Rekonstruktionen wurden dem gotischen Original nachempfunden.

Historisch ist der Saal des alten Rathauses allemal interessant und das sowohl in positiver Hinsicht, wie auch in negativer Hinsicht. 1848 fand hier die Wahl der Münchner Abgeordneten für die Frankfurter Nationalversammlung statt, ein sicherlich positiver Termin. Den negativen Höhepunkt setzte Joseph Goebbels am 09.11.1938. Denn hier hielt er die Rede, die als Auftakt der Reichspogromnacht gilt. Dunkler kann dieses unrühmliche Kapitel deutscher Geschichte vermutlich nicht mehr sein.

Für weitere Funktionen bitte hier klicken!


Die Decke des Saales ist vor allen Dingen sehenswert. Man sollte also nicht nur einen Blick auf die Tische der Verlage werfen, sondern auch mal den Blick nach oben heben.


Daten dieses Berichts
Download als MP3-Datei: Download - 1.43 MB (715 Downloads)
Direkt anhören:
Bericht vom: 09.05.2009 - 20:18
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Signierstunden und was zu beachten ist
Der nächste Bericht »»
Die Schrannenhalle