SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Unsere Vorschau
Wir berichten in diesem Jahr zum vierten Mal vom Comicfestival München. Angefangen hat alles 2003, damals noch mit einem kleinen Stand, auf dem wir uns selbst präsentierten und in einer Ecke zwei Rechner aufgestellt hatten, von denen aus wir ins Internet gingen. Zwischendurch hatten wir auf der Museumsinsel 2005 sogar ein eigenes Büro, 2007 ging es dann zum ersten Mal in den alten Rathaussaal. Der Charme unseres "Büros" dort war etwas eigenartig, denn wir fanden uns auf dem Gang zu einer Toilette wieder.

Aber wir werden auch in diesem Jahr dort unterkommen müssen, denn die Location hat sich nicht geändert. Dafür werden wir weitere Wege gehen müssen. Neben dem alten Rathaus und den Kunstarkaden sind das Biermuseum, das Valentinmuseum, die Schrannenhalle und die Glockenbach Werkstatt hinzugekommen. Das ist zwar organisatorisch nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber es ist sicher positiv, dass das Comicfestival weiter wächst. Das zeigt, dass es interessant ist und bleibt und sicher in der Zukunft weitere  Schritte unternehmen wird, um dem Comicsalon Erlangen näher zu kommen. Schließlich findet es im Wechsel mit dem Comicsalon statt und das auch zum ungefähr selben Zeitpunkt.

In diesem Jahr haben wir für unsere Berichterstattungen keine wirklich großen Änderungen anzukündigen. Wir werden das bewährte Material einsetzen, wieder mit den Festplatten-Kameras unterwegs sein. Das Einzige, was sich vermutlich ändern wird, ist der Zugang zum Internet, den wir wählen werden, zumindest in einigen Situationen, denn wir verfügen jetzt über einen UMTS-Stick.

Wir werden allerdings beim Comicfestival München die Art der Berichterstattung etwas erweitern, denn wir werden unseren Twitter-Account verwenden, um per Mikro-Blogging noch aktueller und schneller zu sein. Unter:

http://twitter.com/splashpages

wird es immer wieder kurze Nachrichtenschnipsel von uns geben. Es lohnt sich also schon im Vorfeld uns zu followen. Wir werden Twitter sowohl über den Laptop, als auch über das Handy beschicken. Aktueller geht es dann nicht mehr. Im Prinzip dient uns München als Test für den Härtefall Frankfurter Buchmesse im Oktober, dort soll dann Twitter schon zu unserem Berichterstattungsalltag gehören.

Ansonsten sind wir in einer sehr schönen Wohnung in München selbst untergekommen. Vor zwei Jahren hatten wir noch ein Quartier in Münchens Pampa gefunden und hatten dort auch keinen Internetzugang. Das ändert sich in diesem Jahr ganz deutlich. Die Wohnung ist in der Nähe des Nymphenburger Schlosses und hat Internetanschluss. So können wir auch Abends etwas weiter machen, was wir ja sowieso tun.

Wir freuen uns auf München und hoffen auf viele interessante Gespräche und Veranstaltungen, von denen wir Euch berichten können.


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 03.05.2009 - 18:20
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Künstlerliste (Update)
Der nächste Bericht »»
Service für die Besucher