SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Starke Striche, leidenschaftliche Linien – Türkische Zeichner stellen sich dem deutschen Publikum

Schon zu Beginn der Veranstaltung wird klar, dass es Unterschiede zwischen Deutschland und der Türkei gibt, nämlich als erstes die Sprache. Damit Otto-Normal-Deutscher dennoch in den Genuss der recht derb-lustigen Unterhaltung zwischen Moderator und den 5 Zeichnern kommt, durfte eine Dolmetscherin hin- und her übersetzen was das Zeug hielt. Sie durfte auch erklären, warum der in den Programmheften abgedruckte Titel für die Veranstaltung nicht unbedingt dem gewünschten entspricht aber sehr nahe kommt. Eher wäre ein Titel in der Art und Weise „Von hungrigen Künstlern mit kräftiger Hand“ gewünscht worden. Immer diese bildhaften Sprachen, da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Aber es geht halt um

„Türkische Zeichner und ihre bildhafte Sprache“

Von dem Gastland Türkei kennen die meisten Buchmesse-Besucher höchstens den Teil, den sie als Tourist bereist oder im Fernsehen gesehen haben. Dass dieses Land an der Grenze zum Orient mehr zu bieten hat als man anfänglich denkt, hat es in den vielen Ausstellungen in und rund um die Buchmesse schon gezeigt. Wenn man noch dazu erfährt, dass auch in der Türkei eine Comic-Kultur existiert, ist man gespannt, wie die eigenen Vorstellungen mit den kulturellen Gegebenheiten in Einklang gebracht werden können.

faszination_comic2008_freitag4240_klein

 

Was dann aber als Gruppe auf die Bühne kommt erinnert eher an einer deutschen Großstadt-Gang oder Sprayer aus der Bronx. Fünf junge Künstler, welche nach der Angabe des türkisch sprechenden Moderators in ihrem Land gefeierte Zeichner sind, nehmen Platz und fangen ohne Vorwarnung an, alles was nur Papier ähnelt mit ihren Kunstwerken zu verschönern. In Windeseile entstehen Skizzen und Karikaturen von Situationen die just in diesem Augenblick auf und um die Bühne herum geschehen. Dabei machen sie nicht vor ihrem Moderator oder der Dolmetscherin, ja nicht mal vor sich selbst halt. Es wird alles so dargestellt, wie es die jeweiligen Zeichner sehen oder uns sehen lassen wollen.

Aktuelle Themen aus der Gesprächsrunde werden aufgenommen und zu Papiergebracht noch eher der Satz ins deutsche Übersetzt wurde. Dabei bedienen sich die Zeichner teilweise einer sehr „starken“ Bildsprache, die laut FSK nur mit ab 18-Stempel durchgehen würde. Damit der Leser dies versteht muss gesagt werden, dass Comics in der Türkei für ein Publikum zwischen 15 und 35 Jahren gezeichnet werden und somit fast ausschließlich Erwachsenenliteratur darstellen. Titel für Jugendliche und Kinder sind selten bis fast nicht vorhanden. Die uns präsentierten Bilder erinnern auch nicht an Cinderella und Co, sondern nach einer blonden Variante vom kleinen Vampir, der mit einem weiblichen Conan dem Barbaren gekreuzt wurde. "Underground oder Punk" - so wird der Stil vom Moderator bezeichnet und prompt mit einem "Underground"-Konterfei seiner selbst belohnt.

Auf die Frage, was den Gästen so im Vergleich zwischen Deutschland, speziell Frankfurt, und der Türkei aufgefallen sei, nannten sie, dass ihnen das alles hier so unwirklich erscheint. Alles sei so geordnet , mechanisch und perfekt. Was noch viel schlimmer kommt: die Menschen arbeiten sogar ständig auf diesen Zustand hin. Bei ihnen sei so einiges unvollkommen und darum fühlen sie sich hier wie auf einem anderen Planeten.

Auch dass sie aufgrund ihrer Arbeit Probleme in ihrer Heimat hätten, sei noch nicht vorgekommen. Und das ihre Arbeit so freizügig sei – es ist halt die Art wie sich die Jugendlichen und Erwachsenen unterhalten und so etwas sei nicht unbedingt neu. Frauen, ja Frauen gibt es auch in ihrem Beruf, genau so viele wie Männer. Es ist halt ein Beruf wie Bauingenieur.

Und was sie von Deutschland mitnehmen würden? Die Freundlichkeit der Menschen und die deutschen Pornos, denn die türkische Porno-Industrie sei ja noch nicht so weit. Der Film zum Event folgt in Kürze.



Daten dieses Berichts
Download als MP3-Datei: Download - 9.48 MB (815 Downloads)
Direkt anhören:
Bericht vom: 18.10.2008 - 10:41
Kategorie: Filmmitschnitte
Autor dieses Berichts: Michael Waniek
«« Der vorhergehende Bericht
Der Deutsche Cartoonpreis 2008
Der nächste Bericht »»
Der Messezeichner