SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Lost Girls without a sick mother
Eigentlich wollte Melinda Gebbie ihre "Lost Girls" persönlich in Erlangen präsentieren. Aus gesundheitlichen Gründen musste die Ehefrau und künstlerische Partnerin von Alan Moore jedoch leider im heimischen England bleiben. Anstelle des geplanten Künstlergesprächs mit der Zeichnerin gab es deshalb einen Vortrag über die außergewöhnliche Karriere ihres Partners.

Unter dem Titel "Cheerily vulgar, cheerily proletarian" gaben der Moore-Spezialist Jochen Ecke und der Journalist Thomas Nickel einen Überblick über die Karriere von Alan Moore. Was sie über den Schöpfer der Watchmen, von V wie Vendetta, From Hell oder eben Lost Girls zu berichten hatten, seht Ihr in unserem Filmmitschnitt.

Der Filmmitschnitt direkt zum Anschauen
Code zum Einbetten dieses Videos in Eure Website:
Daten dieses Berichts
Download als MP3-Datei: Download - 22.11 MB (719 Downloads)
Direkt anhören:
Bericht vom: 24.05.2008 - 10:37
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Henning Kockerbeck
«« Der vorhergehende Bericht
Guten Abend, gute Nacht
Der nächste Bericht »»
Die Verleihung des Max und Moritz-Preises