SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Standaufbau
Es ist jedes Jahr ein faszinierendes Schauspiel, wenn hunderte Menschen an der Fertigstellung der Messestände beteiligt sind und wie es immer wieder geschafft wird, dass bei Messebeginn das heillose Chaos in den Gängen und auf den Ständen in ein geordnetes Nebeneinander übergeht.

Zu dem Zeitpunkt, zu dem dieser Bericht geschrieben wird, fahren noch Gabelstapler durch die Halle, diverse Leitern verstellen den Blick auf die Stände und es werden Illustrationen angebracht. Die Teppiche der Stände werden noch durch Folie geschützt, die Teppiche der Gänge sind noch gar nicht existent. Für deren Anbringung wird aber schon bald gesorgt werden. Laut schallend tönte die mehrsprachige Durchsage in Deutsch, Englisch und einem eher kruden Italienisch durch die Gänge. Um 16 Uhr müssen die Gänge frei sein, um 24 Uhr ist mit dem Aufbau Schluss und alle Mitarbeiter müssen die Hallen verlassen haben. Es ist ganz wie ein Orchester, das zum Crescendo angetrieben wird, um das Finale des 1. Aktes, des Aufbaus zu beenden.

Und wie jedes Jahr wird der Standaufbau auch in diesem Jahr gelingen. Und spätestens dann wird es für die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, wie Gabor D., auch etwas ruhiger zugehen, der – so gibt er zu – auch schon schlimmeres gesehen hat. Der Chemnitzer ist seit Mitte August in Frankfurt und war auch beim Aufbau der Internationalen Automobil Ausstellung dabei, die vor der Buchmesse stattfand. „Da kamen ja nur Laster an und es ging so was von eng zu vor den Hallen…“ Laster kommen nun bei Büchern eher weniger an, dafür Kleintransporter und Autos und so ist auch das Chaos vor der Halle durchaus auszustehen. D. wird nach dieser Messe erst einmal wieder nach Chemnitz gehen und ist froh frei zu haben. „Jetzt wo es kalt wird, ist es unangenehm am Morgen nach Dresscode gekleidet im Freien zu stehen. Erst wenn die Sonne heraus kommt, wird es angenehm.“

Und die kam immerhin heraus, auch wenn das in Teilen Deutschlands sicher noch länger dauerte, denn wenn eines unangenehm war, dann der viele Nebel auf den Autobahnen und die Unvernünftigen, die dennoch mit voller Pulle an einem vorbeizogen. Die Angst vor schweren Unfällen ist so immer gegeben.

Die Buchmesse beginnt nun also und es geht für uns ab morgen 9:30 Uhr richtig los. Zwar ist die erste Veranstaltung, bei der ich selbst die Moderation führen werde, erst auf 11 Uhr angesetzt, aber weiter Termine stehen natürlich auch noch auf dem Programm, darunter das erste Interview der Messe, das wir gegen 12 Uhr mit dem Splitterverlag führen werden. Wir freuen uns und Ihr hoffentlich auch.

Daten dieses Berichts
Bericht vom: 09.10.2007 - 13:46
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Das Team steht fest, Termine auch
Der nächste Bericht »»
Andrax, Cross-Cult und die Folgen: Interview mit Alexandra Kauka