SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Messe-Presse Teil 1

Ja, Ja ... früher war alles besser. Da platzte die Comic Action noch vor lauter teilnehmenden Verlagen aus allen Nähten, Star-Zeichner quetschten sich wie Hennen in einer Legebatterie nebeneinander und schmissen den Leuten ihre Sketche nur so hinterher, ein Highlight jagte das nächste, sogar Bela B. war da ... ach ja... Und heute? Ja, heute ist die Zahl der teilnehmenden Verlage auf eine überschaubare Zahl geschrumpft und Bela B. war schon lange nicht mehr da ... seufz...

Es nervt ganz schön dieses sentimentale Gejammer, nicht wahr? Geht mir jedenfalls so und daher gilt ab dieser Zeile absolutes Jammer-Verbot. Es folgen die völlig jammerfreien Eindrücke von der diesjährigen Comic Action:

Wie schon in den Jahren zuvor verteilte sich der Comic-Bereich auf den hinteren Teil der Halle 9 und die gesamte Halle 8. In Halle 9 residierte Panini mit großem Stand samt kleiner Bühne, einer Torwand und einem ganzen Schwung limitierter Messe-Editionen. Aber das Wichtigste waren natürlich wieder die Zeichner, die der Comic Action etwas internationales Flair verleihen. Dieses Jahr waren neben Gabriele Dell‘Otto („Secret War“), der ja mittlerweile schon so gut wie zur Stand-Garnitur gehört, auch Lobo-Zeichner Alex Horley nebst seinem Lieblings-Fantasy-Model Stacy Walker und „JLA: Kalter Stahl“-Künstler Chris Moeller dabei. MAD-Cartoonist Ralf Ruthe fiel leider wegen Krankheit aus, vielleicht hatte ja auch ihn die mysteriöse Buchmesse-Grippe in Frankfurt erwischt, der anscheinend einige Leute aus der Comic-Szene zum Opfer gefallen sind.

ca06_17_b

Dell'Otto fabriziert Kunstwerke im Akkord.

Der große Publikumsmagnet bei Panini war dieses Jahr Phil Jimenez, der allerspätestens mit seinen „New X-Men“-Ausgaben in die 1. Liga der US-Zeichner aufgestiegen ist. Das Gros seiner Comics hat er aber für DC gezeichnet, zuletzt die spektakuläre „Infinite Crisis“-Mini-Serie, und so war es kein Wunder, dass bei den Fans Sketche von DC-Charakteren besonders hoch im Kurs standen. Aber auch den einen oder anderen Marvel-Helden durfte der Künstler aufs Papier bringen.

ca06_15_b

Da staunt auch der Panini-Mann: Phil Jimenez in Action.

ca06_19_b

"Einmal Jean Grey zum Mitnehmen - kommt sofort."

ca06_20_b
Gutgelaunt trotz Zeichenstress: Phil Jimenez.

Um eine der begehrten Exklusiv-Zeichnungen zu ergattern, musste aber vorher beim Würfeln ein Pasch gelingen, wozu man im Gegensatz zum letzten Jahr nicht nur ein-, sondern zweimal am Tag die Möglichkeit hatte, was bei den Fans natürlich gut ankam. Einen (gut besuchten) Cosplay-Wettbewerb, bei dem auch Spider-Man mitmischte, gab es am Samstag auch wieder. Die Jubelrufe der Teilnehmer und ihrer Anhänger drangen sogar bis in die Nachbarhalle...

ca06_21_b

Schräges Cosplay-Paar: Spider-Man und Hermine Granger

Dennoch war auch die diesjährige Comic Action keine reine Panini-Veranstaltung, denn eine Reihe kleinerer Verlage und engagierter Künstler waren ebenfalls angetreten, um die Comic-Fahne hochzuhalten. Ebenfalls in Halle 9 waren die Variant-Cover-Spezialisten von EXP-Comics lokalisiert, bei denen am Wochenende Romano Molenaar, Daniel Kiessler, Karsten Schreurs und Alex Paskal ihre „Witchblade“-, „Tomb Raider“- und „Darkchylde“-Variant-Ausgaben signierten und Sketche anfertigten.

Der Verlag TheNextArt aus Chemnitz, ebenfalls im Dunstkreis von Panini stationiert, hatte mit Marian Kretschmer „nur“ einen Zeichner zu bieten, aber der war dafür fleissig an allen Tagen im Einsatz, um Exemplare der finalen(?) Ausgabe seiner Serie „Blue Evolution“ zu signieren. Und ganz wie die Großen hatte auch TNA einige begehrte Variant-Ausgaben im Gepäck.


Weiter gehts in Teil 2...



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 23.10.2006 - 15:34
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Andreas Vllinger
«« Der vorhergehende Bericht
Messe-Presse Teil 2
Der nächste Bericht »»
Diesmal nicht mit dabei