SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Messe-Presse Teil 2

In Halle 8, der eigentlichen Comic-Halle, waren neben einigen Händlern, die übrigen Verlage untergebracht:

Eckart Schott hatte mit Salleck Publications an seinem gut duftenden Stammplatz direkt neben dem Crepes-Stand Position bezogen und konnte mit Künstlern wie dem Spanier Esteban Maroto („Vampirella“, „Crossgen Chronicles“) und Ulf K. („Floralia“, Sternennacht“) viel Publikum anziehen. Teilweise konnte man den Stand vor lauter Leuten nicht mehr sehen.

ca06_07_b

So muss es sein: Belagerungs-Zustand bei Salleck.

ca06_05-b_1

Ulf K. läßt sich auch vom Blitzlicht nicht stören.

ca06_06_b

Esteban Maroto zog die Leute an den Stand.

Der Preis für den rührigsten Kleinverlag geht dieses Jahr aber eindeutig an den Schwarzen Turm. Der Verlag aus Hünfeld bietet seit einer Weile neben Comics ja auch Mangas aus deutschen Landen ein Zuhause und hatte zur Comic Action ein paar nette Aktionen rund um sein Manga-Programm vorbereitet. Auf der Aktionsfläche gegenüber vom Verlagsstand gab es verschiedene Events rund ums Manga-Zeichnen und „Kulla“-Zeichnerin Anne Pätzke fertigte live ein Acryl-Gemälde mit ihrem Häschen-Charakter auf Leinwand an, das so gelungen und drollig war, dass es viele Messe-Besucher direkt kaufen wollten. Aber Anne blieb angesichts der gezückten Geldbündel eisern, denn das Bild war schon für eine Wohltätigkeitsaktion zu Gunsten von UNICEF verplant.

ca06_10_b

Chefredakteur Mille Möller zeigt, was Sache ist: Panel Jam beim Turm.

ca06_12_b

Am Freitag hatten die Mädels von "Paper Theatre" noch Platz auf der Aktionsfläche...

ca06_22_b 

Am Samstag signierten hier auch DuO ihren neuen Manga "Independent".

Am Samstag wirkte der Turm-Aktionsbereich zeitweilig wie eine Art Manga-Sweatshop, wohin man sah, waren konzentrierte Gesichter über Zeichenblätter gebeugt. Neben einem ganzen Schwung Zeichnerinnen der „Paper Theatre“-Anthologie (u.a. Vicky Danko, Olivia Vieweg, Melanie Föhles und Asja Wiegand), machten nämlich auch einige Besucher von den zur Verfügung gestellten Zeichen-Utensilien Gebrauch und versuchten sich an ihren eigenen Mangas. Hinzu kamen noch als „Special Guests“ die beiden Mädels von DuO ("Mon-Star Attack"), deren neuer Manga „Independent“ jüngst bei EMA erschienen ist. Um das Feld nicht ganz den Mangakas zu überlassen, waren aber auch noch Turm-Chef-Autor Robi, Andi Drude ("Dipperz") und Newcomer Anjin Anhut angetreten.

Direkte Stand-Nachbarn vom Turm waren die „Comixene“-Macher vom JNK-Verlag. Neben den Chefs Jörg Krismann und Martin Jurgeit war auch „Deutsche Helden“-Zeichner Sascha Krämer dabei, um den zweiten Picolo-Band mit den kultigen Superhelden-WG-Strips an den Fan zu bringen.

Die Zeichnerallee, die glücklicherweise nicht mehr wie früher mal im absoluten Messe-Aus untergebracht war, war vor allem am Wochenende gut frequentiert. Über die vier Messetage verteilt, wurden dort unter anderem das Team des Fanzines „Mörser Attack“, "Commander Kork"-Zeichner Rudolph Perez und Fantasy-Künstlerin Jenny Dolfen gesichtet. Wer sich trotz ihrer erkältungsbedingten Krächz-Stimme an Jenny rantraute, konnte hier schonmal einen ersten Blick auf den noch namenlosen Helden ihres Comic-Albums werfen, das demnächst beim Splitter Verlag erscheinen wird.

ca06_01_b

Geschäftiges Treiben in der Zeichnerallee.

ca06_02_b

Ein echter Sketch-Jäger läßt sich auch von Jenny Dolfens gruseliger Stimme nicht abschrecken.

Ebenfalls beteiligt war Jenny an der neuen Comic-Anthologie „JAZAM!“, die auf der Comic Action Premiere feierte. Eine erfolgreiche Premiere muss man sagen, denn laut Mit-Herausgeber David „Ome“ Koslowski wurden bis auf vier Stück alle mitgebrachten Exemplare auf der Messe verkauft. Wer auf der Messe eine Ausgabe ergatterte, konnte hier auch gleich Signaturen und Sketche sammeln wie kein Zweiter, denn mit Adrian vom Bauer, Nico Simon und Ambroggio Velazquez waren neben David und Jenny gleich noch drei weitere in "JAZAM!" veröffentlichte Künstler vor Ort.

Illustrator Corvin Lüders, der in den letzten Jahren zur Stammbesetzung der Zeichnerallee gehört hatte, war dieses Jahr übrigens zum eigenen Stand direkt gegenüber von Panini „aufgestiegen“, wo man Kunstdrucke seiner Zeichnungen erstehen konnte.

Wagte man sich trotz freilaufender Orks und gröhlender Mittelalter-Musiker rüber in die benachbarte Rollenspieler-Halle, stieß man dort auch noch auf den Stand von IPP, wo es Ralf Pauls jüngstes Werk, den Köln-Comic „Die DomSpitzen“, zu begutachten gab. War man schonmal da, konnte man auch gleich JLA-Künstler Chris Moeller suchen, der nämlich nicht exklusiv bei Panini saß, sondern zwischenzeitlich auch in der Rollenspiel- und Fantasy-Halle zeichnete. Der Mann ist schließlich auch Illustrator für Sammelkartenspiele wie "Magic: The Gathering". So kam der eine oder andere findige Fan, der beim Sketch-Würfeln verloren hatte, für eine Entlohnung von 5 Euro dann doch noch an seine begehrte Messe-Zeichnung.


Na bitte, ging doch. Ganz ohne Gejammer...



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 23.10.2006 - 17:51
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Andreas Vllinger
Der nächste Bericht »»
Messe-Presse Teil 1