SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Sondermann 2006 – eine Kritik
Preisverleihungen sind ja immer so ein Ding. Man will die Preisträger würdigen, man will Laudationes halten und das alles soll nach Möglichkeit auch noch lustig und kurzweilig sein. Das ist mit Sicherheit nicht leicht und ein Moderator einer solchen Veranstaltung ist eigentlich sehr arm dran. Denn oft wird er ausgewählt, weil er eben gut sprechen kann und das Publikum unterhält.

Matthias Wieland hat nun schon zum dritten Mal hintereinander diesen Job übernommen und im Publikum waren sehr viele Zuschauer versucht zu sagen: „Na hoffentlich war es auch das letzte Mal!“ Worin immer seiner Vorbereitung bestanden hat, sie schien nicht existent zu sein. Die falschen Fragen an die Künstler waren schon eher an der Tagesordnung, ebenso sehr krude Witze, über die irgendwie niemand lachen konnte. Da wurde einem Jungen, der den Comic „Adolf der Bonker“ gewonnen hatte, hinterher gerufen, er solle sich nicht einen solchen Bart wachsen lassen. Und Inzucht wurde mehrfach herangezogen, sogar, um völlig unpassend bei Shinshi Doumei Cross als Frage zu dienen, denn hier wollte Wieland wissen, was Inzucht auf Japanisch heißt.

So kam es nicht von ungefähr, dass Ralph Ruthe – zum zweiten Mal Preisträger in der Kategorie Cartoon – ihm unverblümt mangelnde Vorbereitung bescheinigte und ihn bat zum Schluss zu kommen, ihm keine Fragen beantwortete. Denn zeitlich überzogen hatte Wieland dann auch noch. Diverse anwesende Kollegen bedankten sich anschließend bei Ralph Ruthe.

Faux Pas über Faux Pas und es half auch nichts, sich zum Ende hin bei Martin Jurgeit für die schlechten Informationen gewissermaßen zu bedanken, denn wer noch nicht einmal den Gewinnermanga in der Kategorie Eigenproduktion gelesen hat, der von Nina Werner stammt und auf den Titel „Jibun-Jishin“ hört, der sollte sich schämen. Man kann sich einlesen in ein Thema und dann wenigstens eine gute Figur machen. Alle Probleme mit Witzen zu überspielen ist nicht möglich und führt nur dazu, dass man durchs Publikum abgestraft wird. Denn zum Ende hin waren viele Zuschauer einfach abgewandert.

Zu seiner Verteidigung muss wohl noch gesagt werden, dass einige seiner Fehlinformationen angeblich aus der Comixene stammen sollen.


Daten dieses Berichts
Download als MP3-Datei: Download - 391.8 KB (993 Downloads)
Direkt anhören:
Bericht vom: 07.10.2006 - 14:31
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Cartoonpreis 2006
Der nächste Bericht »»
Interview mit Judith Park