SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Deutschland. Israel. Cargo.
Vor einem halben Jahr erschien im avant Verlag das Ergebnis eines interessanten Projekts: Drei deutsche Comiczeichner berichteten in Comic-Reportagen über ihre Erlebnisse in Israel, drei isrealische Zeichner taten dasselbe in Deutschland. Dabei entstand "Cargo", und die drei deutschen Beteiligten stellten sich den Fragen von Klaus Schikowski.

Tim Dinter, Jan Feindt und Jens Harder berichteten darüber, wie "Cargo" zustande kam. Am Anfang stand ein anderes Projekt des Goethe-Instituts Tel Aviv, das dann auch einen Teil der Finanzierung übernahm. Ein weiterer Teil kam von der Kulturstiftung des Bundes. Jan Dinter läßt in seiner Reportage Stimmen in Tel Aviv zu Wort kommen, während Jens Harder einen Comic-Spaziergang durch Jerusalem schildert. Jan Feindt schildert sozusagen die Verbindung in Form einer Reise, die ihn unter anderem zu den Beduinen führt, bei denen seine Freundin gerade arbeitete. Die drei Zeichner, ebenso wie ihre israelischen Kollegen wählten sehr unterschiedliche Interpretationen und Ansätze, wie der Begriff "Comic-Reportage" zu füllen sein könnte.

Von der Aufnahme von "Cargo" in Deutschland waren die Zeichner jedoch weniger angetan. Die deutsche Presse berichtete meist negativ, während in Israel - und bei einer Rezension in den USA - das Positive überwog. In der FAZ beispielsweise wurde "Cargo" nicht von einem Comic-, sondern von einem Israel-Experten bewertet und ziemlich schlecht beurteilt. Das Fazit der Besprechung in Comics & Mehr wollten die Podiumsteilnehmer eigentlich gar nicht wiedergeben. Ob sie es dann doch taten und alles weitere in unserem Filmmitschnitt, der in Bälde folgt.

Daten dieses Berichts
Bericht vom: 17.06.2006 - 09:08
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Henning Kockerbeck
«« Der vorhergehende Bericht
Halbzeit
Der nächste Bericht »»
Atmosphäre