SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Schwarwel auf dem Salon 2016
Glücklicher Montag präsentiert
TOTAL ECPLIPSE OF THE HEART
Trickfilm-Shorts von Schwarwel
Schwar
Mit den Trickfilmen: „Leipzig von oben“, „1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“, „1813 – Gott mit uns“, „Richard – Im Walkürenritt durch Wagners Leben“, „Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts“ und „Schweinevogel – Es lebe der Fortschritt“

Präsentiert von myComics.de

Sa 28.05.2016, 20:30 Uhr
Manhattan-Kinos Erlangen (Güterhallenstraße 4, 91054 Erlangen)


„Leipzig von oben“
Vom Leben und Sterben in der Stadt

Der neue Trickfilm von Schwarwel
Eine Produktion von Glücklicher Montag 2016
www.leipzig-von-oben.com


Comic Podium

„Was darf Satire?“
Gespräch mit Katharina Greve (Comic-Künstlerin), Schwarwel (Comic-Künstler und Karikaturist) und Tim Wolff (Chefredakteur „Titanic“, angefragt); Moderation: Florian Felix Weyh (Deutschlandradio Kultur)
Eigentlich ist es ein Goldenes Zeitalter für Satiriker: Die Missstände wachsen, die Politik versagt. Eifernde Fanatiker arbeiten am Zerrbild ihrer Religion. Despoten sind gereizt, Demokraten verschüchtert. Der Satiriker bräuchte nur seine Feder zu spitzen und in vorhandene Eiterbeulen hineinzustechen. Was aber jahrzehntelang in Mitteleuropa gutging, der friedliche künstlerische Protest, ist von staatlicher und terroristischer Gewalt bedroht. Wenn die Satire nach Tucholsky alles darf – was muss sie heute dafür bezahlen?

Fr 27.05.2016, 17:30 Uhr
Rathaus, 1. OG, Großer Ratssaal


Neues Buch
„Das Maximum der Menschlichkeit – Karikaturen & Cartoons 2015/2016“
Buch, 108 Seiten, A5 hoch, vollfarbig in Softumschlag
Glücklicher Montag, 2016
ISBN 978-3-9817615-0-4 · 12,90 EUR
www.schwarwel.de

Und wir werden mit Schwarwel ein Interview führen.


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 22.05.2016 - 12:29
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Wir sind für die Willkommenskultur
Der nächste Bericht »»
Cross Cult auf dem Salon 2016