SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 41 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Künstlergespräch mit Peter Puck - Film

Eigentlich macht er ja keine Comics. Also jedenfalls nicht solche wie die, um die es in dieser Veranstaltung geht. Aber der Reihe nach: Mit "er" ist Peter Puck gemeint, und in der Veranstaltung auf dem Comicfestival München geht es um die richtig dicke Sammelausgabe seiner "Rudi"-Comics. Aber eigentlich, wie gesagt, sind das für Puck keine Comics. Ein Comic ist für ihn ein Heft, wie Puck im Gespräch mit seinem langjährigen Redakteur Horst Berner meinte. Und Hefte sind selten zwei Kilogramm schwer, Berner hat tatsächlich nachgewogen.

In den Zeichnerberuf, erinnert sich der Künstler, ist er mehr oder weniger hineingerutscht. Ein Kommilitone an seiner damaligen Universität arbeitete als Sportredakteur bei einem Stuttgarter Stadtmagazin und sah die Skizzen, mit denen Puck seine Vorlesungsnotizen verschönerte. Aus der Empfehlung, doch auch mal einen "richtigen" Comic zu zeichnen, das Magazin würde ihn bestimmt abdrucken, wurden zwanzig Jahre "Rudi"-Comics. Dann wollte Puck sich aber dem Termindruck nicht mehr unterwerfen und sattelte um auf Gebrauchsgrafiken, mit denen er bis heute seine Brötchen verdient. Für den jetzt erschienenen dicken Sammelband hat er noch einige neue Seiten beigesteuert.

Wo Rudi bis heute sein Unwesen treibt, wenn auch in Reruns, welchen Teil seines Werks der Künstler selbst nicht ausgestellt sehen möchte, wer die wütendsten Protestfaxe geschrieben hat und warum am bisherigen Ende von Rudis Geschichte(n) ganz andere Künstler als Peter Puck stehen, erfahrt Ihr in unserem Filmmitschnitt der Veranstaltung.




Daten dieses Berichts
Download als MP3-Datei: Download - 49.5 MB (590 Downloads)
Direkt anhören:
Bericht vom: 09.06.2015 - 15:49
Kategorie: Filmmitschnitte
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Künstlergespräch mit Mike Perkins - Film
Der nächste Bericht »»
Interview mit Vicki Scott