SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 41 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Comicplus+ auf dem Comic-Salon
Am Stand von comicplus+ signiert von Freitag bis Sonntag Joseph Béhé. Joseph Béhé (eigentlich Joseph Griesmar) wurde dem deutschen Publikum durch diverse Serien bekannt, die er Anfang der 90er Jahre für Ehapa zeichnete, darunter »Mitternacht in Rhodos«, »Tödliche Macht« und »Doppel-Gen«. Anfang des Jahrtausends war Béhé der erste Zeichner von Frank Girouds Erfolgs-Epos »Zehn Gebote«, dessen Nachfolge-Serie, »Das Erbe«, allein in seinen Händen lag. Der Straßburger ist einer der profiliertesten französischen Zeichner. Nach vielen Jahren haben seine deutschen Fans endlich wieder einmal Gelegenheit, ihn am Stand von comicplus+ zu erleben, wo er die neue Gesamtausgabe von »Zehn Gebote« signiert.

Comicplus+ bringt auch neue Titel zum Comic-Salon Erlangen:
  • Gesamtausgabe Der Schrei des Falken Bd. 3 (1. Zyklus abgeschlossen)
  • Gesamtausgabe Das geheime Dreieck Bd. 4 (1. Zyklus abgeschlossen)
  • Der Wüstenfalke Bd. 4

Die Reihe "Deutsche Comicforschung" feiert Jubiläum und wird dieses Jahr 10 Jahre alt! Das soll in Erlangen ein gewürdigt werden. Daher präsentiert die Deutsche Comicforschung (nicht zu verwechseln mit der ComFor) diese eigenen Programmpunkte am Messe-Samstag:

14:30 Uhr – Rathaus, Raum Nr. 117, 1. Stock
Deutsche Comics vor "Max und Moritz"
Vortrag von Eckart Sackmann
Wurde der deutsche Comic mit "Max und Moritz" geboren? Natürlich nicht: Wilhelm Busch als Stammvater des Comic? Ein Unsinn, den man immer wieder hören muss. Was vor "Max und Moritz" geschah, will so mancher unserer Experten auch gar nicht wissen. Mit dem Namen des bekannten Humoristen und der von ihm geschaffenen beiden Quälgeister lässt es sich plakativ und für jedermann verständlich argumentieren. Anhand eines Ausschnitts aus der Menge der Publikationen will Eckart Sackmann aufzeigen, wie sich die Bild-Erzählung vor 1865 entwickelt hat und welche Vielfalt an Stilen um die Mitte des 19. Jahrhunderts herrschte.

16:00 Uhr
Geburtstagsfeier am Stand von comicplus+
mit Riesentorte und Musik

17:30 Uhr – NH Hotel, Skorpio (1. Stock)
Zehn Jahre "Deutsche Comicforschung"
Gesprächsrunde mit Dietrich Grünewald, Heiner Jahncke, Carsten Laqua, Ralf Palandt, Michael F. Scholz;
Moderation: Eckart Sackmann
Die von Eckart Sackmann herausgegebene Buchreihe "Deutsche Comicforschung" widmet sich der Grundlagenforschung zur Bild-Erzählung im deutschen Sprachraum. Der Zeitrahmen der Beiträge erstreckt sich vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert. In ihrer Art ist diese jährlich fortgesetzte Reihe weltweit einmalig; sie ist wissenschaftlich fundiert und veranschaulicht den Stoff durch eine Vielzahl von Bildbeispielen. Zum zehnjährigen Jubiläum der Reihe wollen der Herausgeber und seine Mitarbeiter ihre Arbeitsweise vorstellen und diskutieren.

Daten dieses Berichts
Bericht vom: 14.06.2014 - 13:12
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Die ComFor auf dem 16. Internationalen Comic-Salon in Erlangen
Der nächste Bericht »»
Die Plakate 2014