SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Update: Die Pläne der Verlage - Teil 1 - Edition Moderne und Avant
Wir haben bei den Verlagen nachgefragt, was sie in Erlangen planen. Hier nun Teil 1 der Antworten. Diesmal mit dabei: Edition Moderne und Avant. Updates hierzu sind jederzeit möglich, denn das Programm des Comic-Salons wird ja allmählich zusammen gestellt.

Edition Moderne
Wo befindet sich Euer Stand?
Im oberen Stock in der Rathaushalle

Welche Künstler werdet Ihr mitbringen?
  • Joe Sacco
  • Jacques Tardi
  • Isabel Peterhans

Gibt es irgendwelche speziellen Aktionen, die Ihr in Erlangen durchführen werdet?
Am Donnerstagabend gibt es einen Liederabend von Dominique Grange, die Frau von Jacques Tardi, mit Antikriegsliedern. Tardi tritt da auch auf.
Von Joe Sacco wir das Leporello DER ERSTE WELTKRIEG DIE SCHLACHT AN DER SOMME auf 60 Meter Länge auf dem Schlossplatz ausgestellt.


Avant
Wo befindet sich Euer Stand?
Stand 55

Werdet Ihr spezielle Comics zu Erlangen mitbringen?
  • "Ich erinnere mich - Beirut" v. Zeina Abirached: (Zeina ist da)
  • "Die besten Feinde 2" v. David B. und Jean-Pierre Filiu (David B. ist)
  • "König der Fliegen 3" v. Mezzo und Pirus (keine Anwesenheit auf Salon)
  • "Lauter Leben!" von Nicolas Wouter  und Mikael Ross (neu im Herbst-Programm drin, Mikael Ross kommt, Ausstellung in Erlangen)
  • "Burn Out" von Antoine Ozanam und Mikkel Sommer (neu im Herbst-Programm drin, Mikkel Sommer kommt, Ausstellung in Erlangen)

Gibt es irgendwelche speziellen Aktionen, die Ihr in Erlangen durchführen werdet?
  • Ausstellung Mikkel Sommer & Mikael Ross
  • Es gibt eine Ausstellung zu "150 Jahre Wilhelm Busch", deutsche Zeichner von "Max und Moritz" bis heute, da sind einige von unseren Leuten dabei (wie Simon Schwartz). Die Ausstellung wurde vorher im Wilhelm-Busch-Museum gezeigt.
  • Was das eigentlich Rahmenprogramm anbelangt (Podiumgespräche und Lesungen), wissen wir noch nicht, was alles passieren wird. 

Welche Künstler werdet Ihr mitbringen?
Simon Schwartz
Simon Schwartz wurde 1982 in Erfurt geboren und wuchs in Berlin-Kreuzberg auf. 2004 zog er nach Hamburg und begann dort ein Studium zum Illustrator an der HAW Hamburg, an der er fünf Jahre später mit seinem Debüt „drüben!“ diplomierte. Das Buch erhielt viel positive Presse, wurde 2010 mit dem ICOM Independent Comic Preis in der Kategorie „Herausragendes Szenario“ ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 nominiert. Seine 2012 erschienene Graphic Novel „Packeis“ wurde mit dem Max-und-Moritz-Preis 2012 als bester deutscher Comic ausgezeichnet. Für die Wochenzeitung Der Freitag gestaltet Simon Schwartz die Stripreihe „Vita Obscura“, die 2014 gesammelt im avant-verlag veröffentlicht wurde. Simon Schwartz' Comics und Illustrationen erscheinen regelmäßig in diversen Zeitungen und Magazinen, u. a. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, GEOlino und Die Zeit. Simon Schwartz lebt und arbeitet in Hamburg.
www.simon-schwartz.de

Felix Pestemer
Felix Pestemer (*1974 in Braunschweig) studierte Freie Kunst in Berlin und Illustration in Barcelona. Seitdem arbeitet er an der Schnittstelle beider Disziplinen. Sein Label Puttbill umfasst Bilderbuch-Parabeln und narrative Grafikserien; im Zentrum des künstlerischen Schaffens stehen die Themen der Vergänglichkeit, der ideellen Wertschätzung und der Deterritorialisierung von Zeichen und Symbolen. Die Recherche für seine erste Graphic Novel „Der Staub der Ahnen“ begann bereits 2005/06 mit einem einjährigen Forschungsaufenthalt in Mexiko, der letzte Pinselstrich erfolgte im Herbst 2011. Aktuell arbeitet Pestemer an seinem nächsten Comicprojekt, das 2015 erscheinen soll. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.
www.puttbill.com

Jan Bauer
Jan Bauer wurde 1976 in Preetz geboren und studierte Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und Animation am Queensland College of Art in Brisbane. Während seiner Studienzeit hat er sich als Landschaftsmaler gesehen, doch beruflich zog es ihn in der Folge zum Trickfilm. Seit 2002 ist er als freier Illustrator, Designer, Regisseur und Autor tätig und wirkte seither an der Produktion von zahlreichen animierten Werbespots, Kurzfilmen, Serien und Langfilmen mit. An der Akademie für Kindermedien in Erfurt erlernte er dazu das Handwerk des Konzept- und Drehbuchautors. Seine Leidenschaft fürs Reisen hat Bauer in seinem Graphic-Novel-Debüt "Der Salzige Fluss" verarbeitet. Der Zeichner und Autor lebt und arbeitet in Hamburg.
derweltenbauer.blogspot.de

Till Thomas
Geboren im außerordentlich kalten Winter '79 wuchs Till Thomas in der Bremer Vorstadt unter dem Einfluss frankobelgischer Comics und antiker Videospiele auf. Er studierte Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und war als Zeichner und Redakteur für das Magazin Orang tätig. 2010 gründete er das Selbstverleger-Kollektiv The Treasure Fleet. 2014 erschien sein Graphic-Novel-Debüt „Rezzo und Elisabeth“ im avant-verlag. Till Thomas lebt und arbeitet in Berlin.
www.tdthomas.de

Tom Tirabosco
Tom Tirabosco wurde 1966 in Rom geboren, seit 1970 lebt und arbeitet er in Genf. Neben zahlreichen Illustrationen für die Presse arbeitet er vor allem als Kinderbuch- und Comicautor. Tirabosco veröffentlichte bereits zahlreiche Comics für Kinder wie “Le Dessert” (La Joie de Lire, 2003) und für Erwachsene, zuletzt “L’oeil de la forêt” (2003) und “Monroe” (mit Wazem, 2005) bei Casterman. Darüber hinaus verfasste und illustrierte er diverse Kinderbücher. Seine Comicbeiträge finden sich in Magazinen und Anthologien wie Drozophile, STRAPAZIN und Comix 2000 und seine llustrationen in L’Hébdo, Tribune de Genève und Libération. Im Jahre 2009 bekamen Pierre Wazem und Tom Tirabosco für ihr Album "Das Ende der Welt" (avant-verlag), den '"Prix œcuménique de la bande dessinée", der während des internationalen Comic-Festivals in Angoulême überreicht wurde. Zuletzt hat er als Zeichner den Band „Kongo - Joseph Conrads Reise ins Herz der Finsternis“ für Autor Christian Perissin in Szene gesetzt.
www.tirabosco.com

David B.
David B., der eigentlich David Beauchard heißt wurde 1959 im französischen Nimes geboren.
Er absolvierte an der l’école Duperré in Paris sein Studium der Schönen Künste und publizierte 1986 ein erstes Album bei Bayard. 1990 war er einer der Mitgründer der einflussreichen französischen Künstlervereinigung „L’Association“ . 1996 veröffentlichte er sein bislang herausragendstes Werk "Die heilige Krankheit" (Edition Moderne). Seine Erzählungen sind stark von seinen Träumen beeinflusst und diese z. T. surrealen Traumbilder werden durch seine kraftvollen schwarz-weißen Zeichnungen verstärkt. In seinen jüngeren Arbeiten fließen verstärkt Elemente der phantastischen Literatur mit ein. Zudem trat David B. bereits mehrmals als Autor für andere Zeichner in Erscheinung. Ein bemerkenswertes Album schrieb er mit "Kapitän Scharlach" für Emmanuel Guibert (avant-verlag). Aktuell illustriert er für den französischen Historiker Jean-Pierre Filiu die Reihe „Die Besten Feinde“ (avant-verlag), deren zweiter Band zum Comic-Salon Erlangen auf Deutsch erscheint. 

Peggy Adam
Die französische Zeichnerin Peggy Adam (*1974) lebt und arbeitet in Genf. Seit über zehn Jahren arbeitet sie als Illustratorin sowie als Comic- und Kinderbuchautorin. Peggy Adam hat an der Ecole des Beaux-Arts in Staint-Étienne, in der OACD University in Toronto und an der École supérieure de l’Image in Angoulême studiert. Ihre Comicstrips und Illustrationen erscheinen in Zeitungen und Zeitschriften wie Le Monde, Libération und derzeit regelmäßig im Schweizer Le Courrier. Ihre Graphic Novels werden beim Schweizer Verlag Atrabile veröffentlicht, darunter die Buchserie „Plus ou moins...“ und zuletzt der Titel „La Gröcha“. Als Buchautorin gelang ihr bereits 2006 der Durchbruch mit der Graphic Novel „Luchadoras“, die 2007 beim Comicfestival in Angoulême nominiert war und bisher auf Spanisch, Italienisch, Deutsch und Englisch übersetzt wurde. März Frühjahr 2014 ist beim avant-verlag die deutsche Ausgabe ihrer neuesten Graphic Novel „La Gröcha“ erschienen.
www.peggy-adam.com

Zeina Abirached
Zeina Abirached wurde 1981 in Beirut geboren. Mit Anfang 20 zog sie nach Paris, wo sie heute noch lebt und arbeitet. Sie hat eine Reihe autobiografischer Graphic Novels und Kurzcomics veröffentlicht, in denen sie ihrer Kindheit im Libanon und ihrer Familiengeschichte nachspürt. 2013 hat der avant-verlag mit „Das Spiel der Schwalben“ ihr Graphic-Novel-Debüt auf Deutsch veröffentlicht. Zum Comic-Salon Erlangen 2014 erscheint der Nachfolgeband „Ich erinnere mich – Beirut“, in dem Zeina Abirached über ihre Jugend und Kindheit im vom Bürgerkrieg zerrissenen Libanon der 1980er Jahre erzählt.
zeinaabirached.ultra-book.com

Mikkel Sommer
Der dänische Comiczeichner Mikkel Sommer (*1987m Kopenhangen) lebt mit seiner Familie in Berlin. Er arbeitet vor allem für den englisch- und französischsprachigen Markt. Für den britischen Verlag No Brow hat er Kurzcomics für die Anthologien „A Graphic Cosmology“ und „No Brow 5“ gezeichnet sowie die 24-seitige Comic-Erzählung „Obsolete“. 2014 erscheint sein Graphic-Novel-Debüt, „Burn Out“, das er zusammen mit dem Autor Antoine Ozanam für den belgischen Verlag Casterman gezeichnet hat. Die deutsche Ausgabe wird im avant-verlag nur wenige Wochen nach dem französischen Original erscheinen, pünktlich zum Comic-Salon Erlangen. Auf dem Comic-Salon wird es eine Ausstellung von Mikkel Sommers Arbeiten geben.
mikkelsommer.com

Mikael Ross
Schon von klein auf begeisterter Comicleser und -zeichner kommt Mikael Ross erst über Umwege zur Neunten Kunst. 1984 in München geboren, absolviert er zunächst eine Ausbildung zum Theaterschneider an der Bayerischen Staatsoper. Der Umzug nach Berlin und ein Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee beeinflussen seine erste längere Erzählung “Herrengedeck”, die er 2008 im Eigenverlag veröffentlicht. Während eines Auslandsjahres an der Brüsseler Hochschule für Bande Dessineé, ESA Saint-Luc in Brüssel, lernt er den belgischen Szenaristen und Zeichner Nicolas Wouters kennen. Sie teilen die Faszination für Punk und Subkultur. Zusammen schreiben und zeichnen die beiden die Graphic Novel "Les pieds dans le béton", die ihre beiden rastlosen Protagonisten durch die Berliner Hausbesetzerszene der Achtziger Jahre eintauchen lässt. Das Buch erschien 2012 zunächst in Frankreich und wird unter dem Titel "Lauter Leben!" zum diesjährigen Comic-Salon Erlangen im Berliner avant-verlag erscheinen. Zur Buchpremiere wird es auf dem Comic-Salon eine Ausstellung geben, in der Skizzen und Originalseiten des Buches gezeigt werden sowie die Arbeit one hundred punks.
www.mikaelross.com



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 15.05.2014 - 22:28
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
Der nächste Bericht »»
Die Pläne der Verlage - Teil 2 - Paninicomics