SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Sonne, Rasen und Faßbrause - Ein Erlebnisbericht

cg_2013_typo_headline

Wie machen die das bloß immer? Bereits in den letzten beiden Jahren zuvor strahlte beim Leipziger Comicgarten die Sonne ohne Unterbrechung, und auch in diesem Jahr gab sich der Himmelskörper alle Mühe. Somit stand dem unterhaltsamen Comicfestival nichts im Wege.

DSC03928Kurz nach zehn Uhr angekommen war schon ein immenses Gewimmel auf dem Platz festzustellen und als mittlerweile regelmäßiger Besucher des Events merkte man bereits, dass heute wohl wieder mit steigender Besucherzahl gerechnet werden darf. Am Eingang befand sich die Tombola, wo auch die Gratis-Comic-Tüten verteilt wurden. Nachdem hier Fortunas Wohlwollen aufs äußerste strapaziert wurde, begann der erste von unzähligen Rundgängen.

Die Künstler und Verlage

Erstaunlicherweise waren schon eine Vielzahl an Künstlern und Verlagen zu dieser frühen Stunde anwesend. Der Machtwort-Verlag war mit drei Zeichnerinnen angereist (unter anderem Laura "Yukosan" Köpke). Unweit davon hatte Miriam Kaniß alias “Tesla” ihren Tisch aufgebaut. Neben ihren eigenen Werken war dieser Platz auch Anlaufpunkt für Interessierte an den Produkten des Modelabels "T and T". Direkt gegenüber hatten es sich Thilo Krapp und Hagen Flemming bequem gemacht, die ihre Serien „Damian und Alexander“ und "Die Virtonauten von Remory" den Besuchern präsentierten. Flemming hatte eigens für den Comicgarten eine Special Edition der fünften Remory-Ausgabe mit stark erweiterten Umfang drucken lassen.
Ebenfalls ein Comicgarten-Spezial hatten die Jungs von Whoa-Comics am Start. Bereits beim Gratis Comic Tag angekündigt, erschien nun endlich dasDSC03931 erste Heft der neuen Serie "The Changer". Für die Besucher gab es hier eine auf lediglich 20 Stück limitierte Variant Cover Edition.
Gleich neben Whoa / Plem Plem Prod. saß der The Next Art Verlag mit dem Zeichner Steven Grau. Dieser stellte Originalzeichnungen seines neuen Comics „Cäptain Chämnitz“ aus. In dem Heft steigt ein rüstiger Rentner ins Superheldenkostüm und sorgt für Recht und Ordnung. Beim Verlag gab es zudem noch weitere Comics des Künstlers, sowie die mittlerweile sehr umfangreichen Serien "Blue Evolution" und "Hades Syndrom".
Etwas weiter hinten positionierte sich der Mosaik Verlag mit allerlei Neuerscheinungen. Am Stand fanden sich im Laufe des Tages Michael Schröter ("Ein Häring unter Haien") und Jens Fischer (Mosaik-Zeichner) ein.
Einen kleinen Tisch, dafür aber mit konstanten Besucheranlauf, hatte Helge Vogt besetzt. Ganz im Zeichen seiner neuen Serie "Alisik" (bei Carlsen erschienen) signierte und zeichnete er beinah ohne Pause. Im weiteren Tagesverlauf gesellte sich noch Hartmut “Haggi” Klotzbücher (Der Hartmut) an seine Seite.
Direkt nebenan hatten die Leipziger Comicstammtischler ihre Zelte aufgebaut. Neben der am Vortag veröffentlichten vierten Comix und Beer Ausgabe hatten sie noch viele andere Comics im Programm, die quasi in Eigenregie produziert und verkauft werden.
Für die Manga-Fans sicherlich äußerst interessant war der Stand von Delfinium Prints, wo sich am frühen Nachmittag auch David Füleki einfand.

DSC03926Das Programm

Der Rundgang durch den Comicgarten wurde des Öfteren von verschiedenen Programmpunkten unterbrochen. Während in den Vorjahren Lesungen und Interviews nach Drinnen verlegt wurden,  fand ein Großteil der Aktionen nun unter freiem Himmel statt. Die Organisatoren hatten dafür eigens eine große Fläche bei der Standplanung außen vor gelassen, wodurch beispielsweise die Theatergruppe Kame no Kuma hier genug Platz für ihre Darbietung hatte. Aber auch für die kurze Modeschau des Ateliers „T and T“  wurde diese Fläche genutzt. In wie weit die einstudierte Choreografie der Berliner Gruppe überzeugte ist sicherlich Ansichtssache. Für das Manga- und Animeaffine Publikum dürfte dieser Part des Programms jedenfalls für viel Unterhaltung gesorgt haben.
Am Nachmittag übernahmen dann Much, Hach + Leo die Fläche. Guido Weißhahn vom Holzhof-Verlag betätigt sich hier als Sänger und Gitarrist. Zusammen mit seinem Sohn und einem Freund wurden verschiedene musikalische Klassiker gecovert, wobei Wert auf eher ruhigere Töne gelegt wurde. Dies passte sehr gut zum, wie immer, ziemlich entspannt wirkenden Comicgarten.

Die Preisverleihung

DSC03925Den Höhepunkt des Tages bildete die Preisverleihung des Goldenen Comicgartenzwergs. Nach der Online-Abstimmung im Comicforum, die sehr eindeutig ausfiel, war den meisten Besuchern sicherlich bewusst, welcher Künstler die Trophäe nach Hause schleppen darf. Doch es blieb immer noch eine Unbekannte in der Gleichung. Die Leipziger Comicstammtischler stimmen intern noch einmal über den möglichen Preisträger ab, was die Platzierung eventuell wieder durcheinander bringen könnte. In diesem Jahr war dies aber nicht der Fall, so dass THILO KRAPP als Gewinner des Goldenen Comicgartenzwergs 2013 ausgezeichnet wurde. Die Zweitplatzierte Olivia Vieweg war ebenfalls anwesend und wurde vom Jurymitglied Stefan Pannor kurz zu „Huck Finn“ interviewt. Thilo Krapp, der für „Damian und Alexander 2“ den Preis erhielt, konnte auf Nachfrage noch keinen Termin für die dritte Ausgabe nennen.

Gesamteindruck

Mit einem im Gegensatz zu den Vorjahren stark gesteigerten Tagesprogramm wurde seitens der Organisatoren für alle Besucher ein Mehrwert geschaffen, der über die üblichen Signieraktionen und kurzen Plaudereien hinaus geht. Dies sah man besonders gut während der Mittagszeit. Flaute bisher zu dieser Zeit immer der Besucherstrom etwas ab, so konnte in diesem Jahr nichts dergleichen festgestellt werden. Besonders die musikalische Darbietung von Much, Hach + Leo lockerte das Event wunderbar auf, gerade auch weil der Auftritt in mehrere kleine Abschnitte unterteilt wurde.

Im Endeffekt also wieder einmal ein absolut gelungener Comicgarten mit heißen Sommerwetter, vielen verschiedenen Künstlern und Verlagen und einem gefüllten Tagesablauf, der keine Wünsche offen ließ.
Wir kommen gerne wieder!



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 13.09.2013 - 23:28
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Christian Recklies
«« Der vorhergehende Bericht
Kurzinterview mit Hagen Flemming / Die Virtonauten von Remory