SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 41 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Die Abendgestaltung in München
Die Verlagsmesse hat geschlossen und was jetzt? Das Comicfestival München geht auch noch am Abend weiter, wie man bereits an den bekannten Abendterminen sehen kann. Am Donnerstag und Freitag Abend wird einer der Hotspots der Comic-Biergarten in der Glockenbackwerkstatt sein. Am Samstag findet die Comicfestival-Party im MaximiliansForum statt. Wer also feiern will, ist an diesen Tagen an diesen Locations Bestens aufgehoben. Vor allem kommt man hier ganz nah an die Macher und Künstler heran. Das kann und wird lustig werden.

Wo kann man aber etwas essen? Das ist eine Frage, die wir uns auch schon oft gestellt haben. Direkt neben dem Künstlerhaus hat es ein sehr gutes italienisches Restaurant. Die „L’osteria“ ist sehr beliebt und bietet ein sehr gutes Essen. Zwei Warnungen haben wir hier aber: Man sollte sich beizeiten einen Tisch reservieren, denn speziell am Abend ist das Restaurant besonders voll. Und die Preise sind nicht unbedingt human. Hier sollte man sich also darauf einstellen, dass man etwas mehr Geld da lässt.

Humaner sind da die Preise fast direkt am Stachus. Das China-Restaurant Shanghai war bei uns vor zwei Jahren sehr beliebt. Zwei Mal setzten wir uns dort zusammen mit David Boller zu Tisch. Das Essen hier ist sehr gut und wir können das Restaurant empfehlen.

In der Nähe des alten Rathauses hat es vor allem auf der Straße Tal recht viele Restaurants. Wir haben hier aber schon die Erfahrung gemacht, dass einige davon später am Abend schon zu sind. Der McDonalds hier ist aber länger auf. Direkt am Viktualienmarkt gibt es noch „Berni’s Nudelbrett“. Auch dies ist ein italienisches Restaurant. Aber da es direkt am Touristenmagnet Viktualienmarkt liegt leider auch nicht gerade im preislichen Tiefpunkt zu finden. „Der Pschorr“ in der Schrannenhalle schließt leider schon recht früh, so dass man hier später am Abend nichts mehr bekommt.

Ansonsten lohnt es sich hier sicherlich ein Smartphone dabei zu haben, um in der näheren Umgebung noch etwas zum Essen zu finden. Und wenn man in einer Ferienwohnung untergekommen ist, ist vielleicht auch der nächste Lieferdienst eine gute Idee. Verhungern wird man also sicher nicht am Abend.

Ja und dann darf man nicht die beiden Preisverleihungen vergessen. Am Donnerstag Abend wird der Peng!-Preis verliehen, am Freitag Abend dann der ICOM-Preis.


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 07.04.2013 - 01:40
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Unsere Tipps für München
Der nächste Bericht »»
Das Programm - Teil 4