SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 41 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Vorschau auf die Locations
Wir stellen Euch in diesem Beitrag die wichtigsten Locations vor. In Bezug auf die Verlagsmesse ist das Künstlerhaus (hier unten der Hauptsaal) eine von zwei wichtigen Locations darstellen:

comicfestival2011_02_donnerstag_siegfried_1

Das Künstlerhaus wurde 2011 zum ersten Mal angesteuert, da das alte Rathaus am Marienplatz zu diesem Zeitpunkt renoviert wurde. Im Erdgeschoss werden sich auch in diesem Jahr einige der Ausstellungen wiederfinden. Im ersten Stock - es geht eine breite Prachttreppe herauf - finden sich dann die Verlagsstände der eher großen Verlage.

Waren die kleineren Verlage 2011 noch im Künstlerhaus untergebracht worden, sind sie diesmal wieder im alten Rathaus. Hier kann man bei einem Auftritt von Fil im Jahr 2009 einen guten Eindruck von dem Saal bekommen:

samstag9659

Auch in diesem Jahr wird hier wieder eine Bühne platziert werden. Man darf gespannt sein, welche der Veranstaltungen hier stattfinden werden. Denn dafür gibt es auch noch das Bier- und Oktoberfest-Museum. Wie man auf diesem Bild sehen kann, ist dies eine eher dunklere Location:

donnerstag_siegfried_2306

Aber man kann während der Veranstaltungen Bier trinken oder sich etwas zu Essen kommen lassen. Hier herrscht eine etwas familiärere Atmosphäre, als beispielsweise im Ratssaal in Erlangen. Man kommt den Künstlern sehr nah.

Als letzte Location wollen wir das Fischerei- und Jagdmuseum vorstellen. Hier ist die große Prachttreppe während einer Veranstaltung 2011 zu sehen (genauer war hier Helmut Nickel zu Gast auf dem Podium:

comicfestival2011_04_samstag_siegfried_21

Sicherlich ist dies in Bezug auf bequemes Sitzen während einer Veranstaltung keine ganz so angenehme Angelegenheit. Aber es ist eine beeindruckende Atmosphäre. Und dies ist überhaupt das Interessante beim Comicfestival München. Auf Schritt und Tritt sieht man historische Gebäude und beeindruckende Architektur. Das macht insgesamt den besonderen Charme des Festivals aus.


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 25.03.2013 - 15:14
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Bei den Verlagen nachgefragt - Teil 6
Der nächste Bericht »»
Comic-Wettbewerb zum Thema Toleranz