SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Vorab-Interview mit Thomas Wilde

thowiHallo thowi. Mittlerweile ist Eure Planung für den dritten Leipziger Comicgarten fast abgeschlossen. Was erwartet den Besucher in diesem Jahr und welche Neuerungen habt Ihr eingeführt?

NEU ist vor allem, dass es, wie bei einem „richtigen“ Comicfestival üblich, über 3 Tage dauern wird, begonnen mit der „Schweinevogel-Nichtgeburtstags-Party“ nebst Ausstellung in der Moritzbastei, dem größten europäischen Studentenclub im Herzen Leipzigs, am Donnerstag, 6.9.2012, dann am Freitag, 7.9.2012 mit der Comic Release Party zur Anthologie "Comix & Beer III – APOKALYPTISCH" mit zahlreichen SPECIAL GUESTS, deren Namen noch streng geheim bleiben müssen, Quiz und Spaß in der Kneipe SIEGISMUND, Ph.-Rosenthal-Str. 51b und dem „eigentlichen“ Comicgarten an gleicher Stelle am Samstag, 8.9.2012. NEU ist dabei vor allem die große Anzahl von Künstlern, wir erwarten in ETWA 40 Zeichner. Es wird auch musikalisch interessant, mit dem "Showact" DJ Rossi, "Der Teufelsgeiger" am Nachmittag und dem "Battle" Klaus Kornfield vs. Bruno Kolterer am Abend. Neu auch, dass die Hinweise auf die Programmpunkte diesmal konsequenter über Lautsprechertechnik verbreitet werden. Zum Rahmenprogramm gehört ebenfalls eine Lesung des renommierten Leipziger Literaten Volly Tanner oder die Präsentation und das "Livespielen" der neuen Thorsten-Kiecker-Präsentation "The Light Littlies". Die Besucher des Comicgartens haben mithilfe eines "Stempelpasses" außerdem die Möglichkeit, Originalsketches von anwesenden Künstlern für lau und ohne Anstehen zu bekommen, mit ein wenig VERLOSUNGSGLÜCK, versteht sich. Wir freuen uns außerdem auf die Vorstellung des israelischen Comickünstlers Gabriel S. Moses. Erneut wird es eine Spendenaktion für den Leipziger Mukoviszidose-Verein geben. Ich weiß gerade nicht, wo ich aufhören soll, zu berichten…

logo_2012_300pxDas Comicwochenende beginnt sozusagen schon am Donnerstagabend in der Leipziger Moritzbastei. Kannst Du etwas zu der Veranstaltung rund um Schweinevogel sagen?

Wenn Leipzig einen Comichelden hat, dann ist das wohl zweifellos SCHWEINEVOGEL. Das Tierchen wird, man höre und staune, in diesem Jahr 25 Jahre alt. In der "Tonne" der Moritzbastei wird dies gefeiert, wenn man Schweinevogel und dessen „Papa“, Schwarwel, kennt, so ahnt man vielleicht, dass dabei Spaß garantiert ist. Papa Schwarwel und dessen Agentur "Glücklicher Montag" erarbeiten zurzeit das Programm, dass tatsächlich im Stile eine Geburtstags- oder eben: NICHTgeburtstagsparty ablaufen wird. Viele Gratulanten aus der Szene werden dabei aktiv tätig werden, man darf gespannt sein!

CB3Pünktlich zum Comicgarten erscheint die dritte Ausgabe der Comicanthologie "Comix & Beer". Welches Motto habt Ihr dieses Mal gewählt und wie viele Beiträge haben Euch schon erreicht?

Das Motto war nahe liegend: DER WELTUNTERGANG, grusel, grusel! Weil aber "APOKALYPSE" irgendwie unpassend klang, haben wir das Adjektiv gewählt und das Werk heißt 2012 „Comix & Beer III – APOKALYPTISCH“. Da die Seitenanzahl des Heftes immer erst nach Eingang aller Beiträge feststeht, ist es schwer zu beantworten, wie umfangreich es wird. Derzeit sind etwa 25 Beiträge eingegangen und nach Ende der Deadline rechnen wir mit ca. 60 Seiten Comic.

In diesem Jahr konntet Ihr wieder zahlreiche bekannte Künstler anlocken. Ist dies ein Ergebnis vom erfolgreichen Klinkenputzen oder hat sich das Event bereits in der Comicszene herumgesprochen, so dass die Leute auch von sich zu aus auf Euch zu kommen?

Schwer zu beantworten, ich denke, dass Beides eine Rolle spielt. Es ist ja so, dass viele Künstler, die einmal dabei waren, gern und immer wieder kommen, dass sich der Spaß am „Comicgarten“ aber auch herum spricht. Diesmal war gar nicht SO viel "Klinkenputzerei" notwendig, vielleicht liegt es auch daran, dass unsere Maxime ist, den Garten ohne Standgebühren, ohne Eintritt, aber auch ohne eine große Anwesenheit von ComicHÄNDLERN durchzuziehen. Die Gartenatmosphäre trägt sicherlich ebenfalls dazu bei, das Ganze einzigartig zu machen. Der Spaß am Comic, das Miteinander soll im Mittelpunkt stehen. Man soll sich als Künstler und als Besucher wohl fühlen, ganz einfach eigentlich.

Ebenfalls wird wieder der "Goldene Comicgartenzwerg" vergeben. Wie kann über den möglichen Preisträger abgestimmt werden und nach welchen Gesichtspunkten wählt Ihr die nominierten Künstler aus?

Die monatliche Auswahl erfolgt gewissermaßen "intern" am Leipziger Comicstammtisch. Komisch, dass wir uns, trotz vielfältiger Comicinteressen, da immer einig sind. Einziges "Pflichtkriterium" ist dabei die deutsche Herkunft des Comics des Monats. EIN WENIG Inkonsequenz zeigten wir 2012 nur einmal mit Mahlers "Alten Meistern", an dem kein Weg vorbei führte. Abgestimmt wird diesmal im Comicforum und über Abstimmungsbögen, die in den Leipziger Comicshops CITY COMICS und COMIC COMBO ausliegen. Die Ergebnisse ergeben dann 50%, die anderen 50% werden direkt per Abstimmung durch die "Comicstammtischler" ermittelt. Dies alles ist ein Ergebnis einer laaangen Diskussion am Stammtisch selbst. NEU ist diesmal übrigens auch, dass sich der Gewinner nicht "nur" über Ruhm und Ehre freuen darf, sondern erstmals auch einen sehr exklusiven Gartenzwerg, gestaltet von unserer "Stammtischlerin", der Leipziger Künstlerin Stefanie Czapla nach einem Motiv des Leipziger "Bärenmalers" Chris Schlag mit nach Hause nehmen darf.

banner_600px

Für alle Besucher von weiter weg ist es sicher noch von Interesse, wo man seinen fahrbaren Untersatz parken kann und/oder mit welcher Bahn man die Lokalität erreicht.

Kostenlose Parkplätze gibt es rund um den Comicgarten, besser gesagt: rund um die RUSSISCHE KIRCHE, die steht unübersehbar in weiß strahlend in direkter Nähe zur Deutschen Nationalbibliothek oder der alten Messe in Leipzig in ausreichender Zahl, die Bahnfahrer erreichen das Gelände vom Hauptbahnhof aus mit den Straßenbahnlinien 2 und 16, aussteigen dann an der Deutschen Nationalbibliothek und ca. 2min Fußweg oder mit den Straßenbahnlinien 12 und 15, aussteigen dann Prager-/Riebeckstraße, von dort aus ebenfalls gerade mal 5min zu Fuß.

Ich wünsche noch eine möglichst stressfreie Vorbereitungszeit. Man sieht sich in Leipzig.
Ich hoffe darauf! Vielen Dank für euer Interesse!


Infoseiten zum 3. Leipziger Comicgarten:

Website: www.comicgarten-leipzig.de
Forum: www.comicforum.de
Facebook: www.facebook.com



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 17.07.2012 - 18:11
Kategorie: Interviews
Autor dieses Berichts: Christian Recklies
«« Der vorhergehende Bericht
Flyer
Der nächste Bericht »»
Trailer zum Comicgarten