SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

ICOM Independent Comic Preis 2012
Am 7. Juni 2012 wird der ICOM-Preis in Erlangen auf dem Internationalen Comicsalon (7.–10. Juni 2012) voraussichtlich im Rathaus um 19 Uhr zum bereits 19. Mal verliehen.

Der ICOM Independent Comic Preis wird jeweils für den Zeitraum des zurückliegenden Kalenderjahres verliehen. Der Preis wird nur an Comics verliehen, die sich um den Preis beworben haben. Auf diesen Seiten unserer Website erfahren Sie alles über die Preisträger der vergangenen Jahre.

Zweck des Preises
Der Interessenverband Comic e.V. ICOM vergibt seit 1994 diesen Preis für die ungeheuer rege Verlags- und Zeichnerszene jenseits der etablierten, auf dem Abdruck aus dem Ausland importierter Comics basierenden Branchenriesen. Der Preis zeichnet Eigenproduktionen aus dem zurückliegenden Kalenderjahr aus.

Dotierung
Der ICOM-Preis ist mit insgesamt 2.000 € dotiert. Der Hauptpreis ist mit 500 €, die anderen fünf Kategorien sind mit jeweils 300 € dotiert.

Die Preiskategorien
Der ICOM vergibt alljährlich sechs Preise:

Kategorie 1
Bester Independent Comic

Kategorie 2
Bester Kurzcomic

Kategorie 3
Herausragendes Szenario

Kategorie 4
Herausragendes Artwork

Kategorie 5
Sonderpreis der Jury für eine bemerkenswerte Comicpublikation

Kategorie 6
Sonderpreis der Jury für eine besondere Leistung oder Publikation

Bewerbungen
Die Preise in den Kategorien 1–5 werden nur an Publikationen (keine Manuskripte) verliehen.
Alle Einsendungen mit 5 Exemplaren an

Interessenverband Comic e.V. ICOM
c/o Burkhard Ihme
Danneckerstraße 12
70182 Stuttgart.

Für Webcomics gibt es keine eigene Kategorie, sie können aber in den Kategorien 1–5 teilnehmen (Seiten mit Berichterstattung über Comics kommen auch für Kategorie 6 in Frage). Für eine Bewerbung bitte eine Mail mit Angaben zum Urheber, der URL zur veröffentlichenden Plattform und Deeplinks zu bis zu 10 Vorschlägen zum Reinschnuppern an icomic@aol.com schicken. Auch diese Beiträge müssen aus dem zurückliegenden Kalenderjahr stammen.

Einsendeschluß
für Publikationen aus dem Jahr 2011 ist der 1. April 2012.

Die ersten Comics wurden schon eingereicht:

Adrian vom Baur: www.hipsters-comic.com
STRICHNIN 3
cOMIc 85: Gratis cOMIc Tag 2011
PURE FRUIT 1 und 2
Erik: Dédé Band 2: Verlieren Sie nicht den Kopf
Erik: Deae ex machina Band 1: Jagd auf den blauen Jaguar
Seliger, BriSchu, Suski: Luzian Engelhardt: Teuflisch gut drauf
Christoph Pirker: Mazehopper: Die fünfdimenionale Karte
Franz Suess: 1160, Ottakring
Henning Mertens, Christopher Kloiber: Teenage Superfreaks
Ralf Palandt: Holocaust im Comic (Ausstellung)
Ralf Palandt: Rechtsextremismus, Rassismus und Antiemitismus in Comics
Thomas Wellmann: Der Ziegen Sauger
rautie: Fitzgerald 1 und 2
Ingo Schwedler: Das Blut der Nacht
Michael Feldmann: Hades-Syndrom 5: Gegenschlag
Robert Heracles: Aquatic Empire
Bernd Kissel: SaarlandAlbum


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 09.03.2012 - 09:18
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Erstes Interview mit Bodo Birk
Der nächste Bericht »»
Wir sehen grün - Teil 2