SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Vorgestellt: Ehapa Comic Collection

Mit einer Backlist von mehr als 800 Titeln und über 80 Neuerscheinungen im Jahr ist die EHAPA COMIC COLLECTION heute einer der führenden Anbieter für Comics und grafische Erzählungen im deutschsprachigen Raum.

Das Portfolio des Verlages, der seit über 20 Jahren erfolgreich Comics für den Buchhandel produziert, bietet in der gezielten Mischung aus Altbewährtem und Neuem, Unterhaltsamem und Anspruchsvollem ein umfangreiches Spektrum an nationaler und internationaler Comic-Kunst. So veröffentlicht die ECC neben Klassikern der franko-belgischen Comic-Literatur wie Asterix, Lucky Luke, Blueberry und den opulenten (Bild-)Werken von Enki Bilal außerdem das Disney-Universum um Micky Maus, Donald Duck & Co, das in zahlreichen Reihen vorliegt und regelmäßig durch neue und aufwendige Produktionen (wie z.B. der limitierten Carl Barks Werkausgabe) erweitert wird.

Auch aktuelle Comic-Highlights aus Frankreich in Form von Albenreihen oder in abgeschlossenen Sammelbänden (ALL IN ONE) gehören zum Programm der ECC. Der Lasagne-Gourmet Garfield und der unerschrockene Vorzeige-Wikinger Hägar sind in der ECC ebenfalls in hochwertigen Editionen beheimatet. Außerdem ist die ECC spezialisiert auf deutsche Eigenproduktionen, die gezielt und zahlreich in das Comic-Programm integriert werden. Das Kundenmagazin TOCK TOCK erscheint zweimal im Jahr.

Weitere Informationen zum Verlag und zum Programm der EHAPA COMIC COLLECTION im Internet unter www.ehapa-comic-collection.de.

Die folgenden Fragen hat uns die Ehapa Comic Collection beanwortet:

Ehapa hat insbesondere mit der Veröffentlichung der Micky Maus eine lange Tradition in Bezug auf Comics. Die Ehapa Comic Collection ist aber noch relativ jung. Wie kam es zu der Gründung dieses Labels und zu welchem Zweck wurde es gegründet?

Die Ehapa Comic Collection (ECC) feierte 2009 ihr 20jähriges Jubiläum. 1989 legten Klaus M. Mrositzki, Michael F. Walz und Andreas Boerschel im Ehapa Verlag Stuttgart den Grundstein für die Ehapa Comic Collection. Das Ziel war, neben dem angestammten Kioskgeschäft Comics auch im Buchhandel zu platzieren. Um die Anbindung an die Buchhandelsvertriebswege zu stärken, zog der Verlag 2003 nach Köln zu der EGMONT Verlagsgesellschaften mbh. Mittlerweile umfasst die Backlist der ECC mehr als 800 Titel und über 80 Neuerscheinungen im Jahr, damit ist die Ehapa Comic Collection heute mit einer der führenden Anbieter für Comics und grafische Erzählungen im deutschsprachigen Raum. So veröffentlicht die ECC neben Klassikern der franko-belgischen Comic-Literatur wie Asterix, Lucky Luke und Blueberry auch aktuelle Comic-Highlights aus Frankreich in Form von Albenreihen oder in abgeschlossenen Sammelbänden (ALL IN ONE). Ein weiterer Pfeiler des Portfolios ist das Disney-Universum um Micky Maus, Donald Duck & Co, das in zahlreichen Reihen vorliegt und regelmäßig durch neue hochwertige Editionen erweitert wird. Auch der Lasagne-Gourmet Garfield und der unerschrockene Vorzeige-Wikinger Hägar sind in der ECC beheimatet. Zweimal im Jahr veröffentlichen wir zudem das Kundenmagazin TOCK TOCK.



Neben Eurem Lizenzprogramm (ihr habt etliche Superstars der Comicszene im Programm, wie zum Beispiel Asterix, Lucky Luke, Garfield, aber auch die Duck-Familie) wollt Ihr deutschsprachige Comiczeichner fördern und habt dafür eine besondere Initiative gestartet: Das Comicstipendium. Erzählt doch etwas dazu.

Zur Website des Comicstipendiums



Einen Comic umzusetzen, braucht viel Zeit. Um sich zu finanzieren, sind viele Comickünstler in Deutschland aber darauf angewiesen einen Nebenjob auszuüben. Aus diesem Grund vergeben wir das Comic-Stipendium 2012. Das Ziel ist die Förderung eines Comic-Projektes mit anschließender Veröffentlichung in unserem Programm. Der Gewinner erhält ein Stipendium in Höhe von 5.000 Euro für die Fertigstellung eines Comics oder einer Graphic Novel. Das Stipendium der Ehapa Comic Collection richtet sich an Nachwuchskünstler, Studenten und professionelle Autoren und Zeichner, die sich mit einem Konzept oder einem fertigen Comic zum Thema HEIMAT 2.0 bewerben können. Es sind alle Spielarten erlaubt, vom Comic europäischer Ausrichtung in Albenform bis zum kleinformatigen, abgeschlossenen Comic-Roman. Auch stilistisch gibt es keine Vorgaben, ausschlaggebend ist allein eine die Jury überzeugende Bewerbung. Damit möchten wir einen Beitrag zur Förderung des Nachwuchses in der deutschsprachigen Comic-Szene leisten.

Wird diese Aktion auch in 2013 wieder stattfinden?

Wir planen diese Aktion auch in Zukunft fortzusetzen.

Ihr seid beim Gratis Comic Tag mit Donald Duck und Der Vampir von Benares mit von der Partie. Unterschiedlicher könnten Comics fast nicht sein. Warum habt Ihr Euch für diese zwei Titel entschieden?



Donald Duck ist einer der beliebtesten Comic-Charaktere überhaupt! Da sich der Gratis Comic Tag vornehmlich an ein breites, dem Medium Comic aufgeschlossenes Publikum richtet, braucht es auch starke Marken, um Kunden in die Läden zu locken, wo sie sich dann einen Überblick über die Gesamtheit des Comicmarktes verschaffen können. Da wären wir auch schon bei „Der Vampir von Benares“, einem franko-belgischen Highlight aus unserem Programm, das sich in erster Linie an Liebhaber Franko-Belgischer Comics richtet, aber eben auch das Potential für ein breiteres Publikum hat.

Mit dem neu gegründeten Egmont Ballon (stellen wir in wenigen Tagen hier vor) wird die Nische der Schulanfänger abgedeckt, Ehapa selbst ist mit der Micky Maus eher im jugendlicheren Alter angesiedelt. Seht Ihr Euch sozusagen als das "erwachsene" Comiclabel von Ehapa? Oder sind die Grenzen doch fließender?

Jedes unserer Label hat seine Kernzielgruppe, die Grenzen sind jedoch fließend. Gerade bei einem Label wie dem der Ehapa Comic Collection, das Marken wie Asterix, Disney, Lucky Luke und Garfield im Portfolio hat. Diese Marken richten sich bekanntlich an eine Leserschaft von 9 bis 99 Jahre.

Albert Uderzo hat für 2012 den ersten Asterix-Band angekündigt, der nicht mehr aus seiner Feder stammen wird. Könnt Ihr uns dazu schon etwas sagen?

Antwort: Wie immer wird ein neuer Asterix-Band mit viel Spannung erwartet, doch müssen sich die Fans noch etwas gedulden. Der Inhalt und der Erscheinungstermin des neuen Bandes sind so geheim wie das Rezept des der Zaubertrankes, in den Obelix als kleines Kind gefallen ist. Nicht geheim ist, dass Albert Uderzo einen Szenaristen und einen Zeichner als seine Nachfolger auserkoren hat. Dabei handelt es sich um Jean-Yves Ferri (Szenario) und Frédéric Mébarki (Zeichnungen).



Welche werden Eure wichtigsten Veröffentlichungen für 2012 sein?

Im März erscheint ein neuer Lucky Luke aus der Feder des genialen Morris-Nachfolgers Achdé. Ein neuer Lucky Luke ist immer ein Highlight. Im September werden wir Donald Duck biographisch auf den Pürzel rücken, der Titel des Werkes lautet „Donald Duck - Vom Ei zum Erpel“. Außerdem starten wir im Juni mit den Heymans-Brüdern eine neue Disney-Autorenreihe, die im August mit einem Band über Floyd Gottfredson fortgeführt wird. DAS Franko-Belgische Highlight (neben dem bereits erwähnten „Vampir von Benares) ist André Houots geniale Umsetzung der Grimm-Sage „Der Rattenfänger von Hameln“, die im Mai erscheinen wird.

Das Interview führte Bernd Glasstetter, Chefredakteur des Onlinemagazins Splashcomics.

Ihr wollt uns Eure Meinung zu diesem Beitrag sagen? Dann könnt Ihr das zum Beispiel im offiziellen Forum...


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 06.03.2012 - 13:30
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Vorgestellt: Egmont Balloon
Der nächste Bericht »»
Gestalte ein Artwork für den Gratis Comic Tag 2013 und gewinne 500 in Bar!