SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 90 Artikel. Alle Artikel anzeigen...

Von Schwertschluckern und Zwergen
Neuer Band mit drei Erzählungen von Reinhard Kleist erschienen
Gerade mal ein paar Monate ist es her, dass der Knstler Reinhard Kleist mit einem Comicwerk ber Johnny Cash viel Beachtung fand (erschienen als Luxusedition bei der Edition 52), da meldet sich der Comicschaffende beeindruckend zurck. "The Secrets of Coney Island" heit sein neues Werk, das jetzt in der Edition 52 vorliegt.

Die drei in diesem Band versammelten Kurzgeschichten erzhlen in melancholischen Bildern vom Ende des einstigen Vergngungsparks von Coney Island. Denn statt Sensationen und Karussells sollen auf dem Gelnde des so genannten Astroland eine Shopping Mall, Hotels und Appartements entstehen. Der Lauf der Zeit ist unaufhaltsam und auch das Dagegenstemmen der letzten Bewohner des Parks ist wohl vergebens. Der Band schildert das Schicksal einiger fiktiver Personen, die den verwunschenen Geist des alten Coney Island verkrpern, der nun auszusterben droht.

Besonders konzentrieren wollte ich mich auf die Figuren. Aber auch die Atmossphre zu beschreiben, dieses Ortes zwischen Magie und Verfall, war mein Ziel. Das ist eine ganz eigentmliche Mischung dort, die nicht jeder versteht. Was man dort sieht, ist nur eine schale Erinnerung an das, was dort frher gewesen ist. Man kann es manchmal noch spren, berichtet Kleist, der sich die Schaupltze seiner Geschichte selber angeschaut hat. Sein erster Aufenthalt in New York dauerte vier Monate. Aus dieser Zeit hat er eine dicke Kladde, voller Fotos und Erinnerungsstcke. Ein lngerer Abschnitt machte dabei Coney Island aus. Von hier holte er sich seine Inspirationen zu den Geschichten. Kleist erinnert sich: Dort gab es bereits eine kurze Geschichte ber einen Mann in einer Bar am Boardwalk, der sich mit seiner Bierflasche darber unterhlt, wie schn es frher gewesen war. Diese Bar ist das Ruby's, ich glaube, es ist immer noch da und hinterm Tresen vergilben wahrscheinlich immer noch die alten Fotos bekannter Leute, die mal da waren.


Schwertschlucker, Zwerge, vergessene Filmstars, Revolverhelden, Magier tummeln sich in der Zwischenwelt des heruntergekommenen Vergngungsparks Coney Island vor den Toren New Yorks. Drei Kurzgeschichten, die in unterschiedlichen Schaffensperioden von Kleist entstanden sind, erzhlen von ihren Schicksalen. Es wird von Figuren berichtet, die an diesem Ort eine Zuflucht gefunden haben vor der realen, "normalen" Welt, weil sie anders sind, Fhigkeiten haben, die sie in der Welt zu Auenseitern machen wrden. Und diese Zuflucht verteidigen sie mit allen ihnen zur Verfgung stehenden Mitteln, so Kleist.


In Coopers Show muss der junge Coop, Schwertschlucker in der mittelmssigen Zaubershow seines Vaters Henry, herausfinden, dass einige Dinge nicht so sind wie sie scheinen. Vor allem nicht seine eigene Geschichte. Eine Geschichte ber das Erwachsenwerden in einer Gesellschaft, in der man anders sein muss. Die Geschichte "Coney Island Angel" erschien bereits als Siebdruckband bei Landpresse und wurde fr diesen Band nochmals berarbeitet. Am Set zu dem Film "Angel Heart" streiten sich Regisseur Alan Parker und sein Star Mickey Rourke. Der geht daraufhin eine berraschende Romanze mit einer reizenden Dame ein, die nicht das ist, was sie vorgibt zu sein. "Thunderbolt" erschien bereits bei Reprodukt als R24 Heft. Hier ist sie komplett neu gezeichnet, um in den Kosmos der Figuren aus den beiden anderen Geschichten zu passen. Um die alte Achterbahn "Thunderbolt" vor dem Abriss zu retten, schlieen sich einige der greisen Bewohner des Vergngungsparks zusammen und setzen ihre magischen Fhigkeiten ein.


Fr das vorliegende Buch wollte ich alle Geschichten zusammenfassen. Nach einiger Zeit wurde aber die erste Geschichte so mchtig, dass ich die anderen beiden berarbeiten, bzw. ganz neu zeichnen musste, damit die Geschichten zueinander passen, was am Anfang nicht geplant war, aber sehr reizvoll ist, erlutert Kleist.

Die Geschichten werden in der von Reinhard Kleist gewohnt hohen zeichnerischen Qualitt erzhlt. Die Stimmung in den Bildern ist dicht und entfhrt den Leser in eine Halbwelt, die es in dieser Form wohl nicht mehr gibt. Ich denke, das Thema Coney Island ist bisher in Comics noch nicht so behandelt worden. Obwohl die Geschichten, die sich dort abgespielt haben, alleine Bnde von Comics fllen knnten. Wer das Wer von Reinhard Kleist gelesen hat, wird ihm zustimmen mssen.

Das Buch erscheint bei der Edition 52, 2007, 80 Seiten, SW, 12 Euro ISBN: 3-935229-52-6


Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Artikel vom: 18.07.2007
Kategorie: Newsartikel
Autor dieses Artikels: Bernd Glasstetter
Artikel als Podcast downloaden: Download (Gre: 1.14 MB - 3.246 Downloads)
Artikel als Podcast anhren:
«« Der vorhergehende Artikel
Comics der Woche - Folge 3 vom 12.07.2007
Der nächste Artikel »»
ZicheFans kollabierender Kommentar - Folge 7 (31.07.2007)
Weiterfhrende Links:
The Screts Of Coney Island
Benotung
Benotung: Keine Bewertung vorhanden
Benotung
Du kannst diesen Artikel hier benoten. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fnf Sterne entsprechen der Schulnote 1. Oder schreib doch einfach einen Kommentar!
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...


Das Splashpages-Dossier zu Reinhard Kleist
Comics - Rezensionen: Elvis: Die illustrierte Biografie
Comics - Artikel: Von Schwertschluckern und Zwergen
Comics - Rezensionen: The Secrets Of Coney Island
Comics - Checkliste: The Secrets Of Coney Island
Comics - Rezensionen: Cash: I See A Darkness Luxusedition
Comics - Checkliste: Cash: I See A Darkness Luxusedition
Comics - Rezensionen: Cash - I see a darkness
Comics - Checkliste: Cash - I see a darkness